Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Laienfürst

Laienfürst

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
weltlicher Fürst (II) im Unterschied zum geistlichen Fürsten
  • ir sult besenden ... die edeln fursten alle ..., daz sie komen gar ze hove, leienfursten, bischove, unde sitzet zuo geriht
    um 1220 (Hs. 15. Jh.) Ebernand V. 1408
  • de leien vorsten [haben] den dridden [Heerschild]
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. I 3 § 2
  • de leien vorsten hebbet ... den sesten scilt in den sevenden gebracht, sint se worden der biscope man, des er nicht ne was
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. I 3 § 2
  • um 1275 Schwsp.(L.) LR. Art. 2
  • [Karl der Gr. sprach:] wir geben die wal drin erzebischoven unde vier leienvürsten 
    nach 1275 ProsaKaiserchr. 179
  • aein chvnig oder ein hertzoge oder ein ander laifurste 
    1295 Schwsp.(Kurzform I/Eckh.) 240 (Kt)
  • swelch lain furste vber di chetzer nicht richt vnd seu schermet, den sol gaistlich gericht ze panne tuͤn
    1295 Schwsp.(Kurzform II/Eckh.) 220 (Kt)
  • wisse, daz beide, phaffinforstin und leyenforsten, er manschaft beide glich enphaen, also mit gevalten hendin und mit geboyten knyen, daz bedutid di huldunge
    Ende 14. Jh. EisenachRb. 680
  • Ende 14. Jh. GlWeichb. 247
  • ist ez ein herzoge oder ein ander leien furste vnd sitzent bischoͤfe in seinem fursten ampt, die svlen seinen hof sůchen
    14. Jh. Schwsp.(Kurzform I/Eckh.) 240 (Ks)
  • der leien fursten insigel habent chraft vnd sint reht vnd gůt
    14. Jh. Schwsp.(Kurzform II/Eckh.) 8 (Ks, Kg)
  • den romeschen konigh solen keisen de papen vorsten vnde vier leyen vorsten 
    um 1410 Schwsp.(Kurzform/Gr.) 123
  • seynd einige geistliche, andere aber weltliche fuͤrsten, welche letztere in denen zeiten vor der reformation zuweilen auch layen-fuͤrsten genannt wurden
    1748 Moser,StaatsR. 34 S. 232
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):