Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Landgabel

Landgabel

, n.

nur ae. belegt; vgl. DuCange V 23 u. Brinckmeier II 12
ein auf wirtschaftlich genutztem Land (I 3) ruhender, an die Grundherrschaft zu leistender Bodenzins oder 1Dienst (C II), der mit Geld abgelöst werden kann
zu 1Gabel
  • geneatriht is mistlic be ðam ðe on lande staent: on sumon he sceal landgafol syllan
    um 1025? Liebermann,AgsG. 445 [vgl. ebd. 446]
unter Ausschluss der Schreibform(en):