Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Landgericht(s)herr

Landgericht(s)herr

, m., Landesgerichtsherr, m.

Gerichtsherr (I), Inhaber der Gerichts- und Herrschergewalt in einem Landgericht (II) 
  • man soll geantworten ein mallefitzpersonn weiter nit als zu dem Seitzstain. man soll es aber dem lantgerichtherrn ... zuvor wissen lassen
    Ende 14. Jh. NÖsterr./ÖW. VII 573
  • der lanndgerichts herr hat nit allain die malafitzsachen, erenfäll vnd inzicht, sonder all annder frauel unnd verbrechen ... zu straffen
    1544 Carinthia I 103 (1913) 186
  • wie ... die malefiz-personen von dem land-gerichts-herrn sollen angenommen ... werden
    um 1550 Walther,Tract. 1034
  • denen lantgerichtsherrn ... verbotten sein, malefizische thetter ... der wohl verdinte corporalischen straff zu erlassen
    1573 OÖLTfl. I 126 § 10
  • man mag unserm genedigen lantgerichtsherren bekennen die ehehaften rechten und tätting
    1584 OÖsterr./ÖW. XIII 375
  • 1585 NÖsterr./ÖW. VIII 272
  • 1599 NÖLREntw. II 15 § 7
  • kan ein jedwederer land-gerichts-herr auß unserer macht in seinem land-gerichts-gezuͤrck stoͤtzholtz ... pranger und galgen ... haben
    NÖLGO. 1656(CAustr.) Art. 1
  • 1658/78 NÖsterr./ÖW. VIII 265
  • es soll der land-gerichts-herr dem bann-richter zum wenigsten noch 7 oder mehr verstaͤndige ... assessores constituiren
    1688 Beckmann,Idea 36
  • 1688 Beckmann,Idea 264
  • Ende 17. Jh. NÖsterr./ÖW. VIII 762
  • dem land-gerichts-herren ... die hoch-gerichts-gerechtigkeit gebiehre
    1752 Greneck 91
  • ein landgerichtsherr, wan 100 jahr in seinem landgericht sich kein criminalcasus aüsseret, die landgerichtsherrlichkeit nicht verlieret
    1753 Chorinsky
  • es ist ... ein jeder hals- oder landgerichtsherr schuldig, in seinem halsgerichtsgezirk die zeichen des innhabenden hohen gerichts ... zu erheben
    1769 CCTher. 18 § 10
  • 1774 Moser,JustizVerf. II 1009
  • 1803 SammlBadStBl. I 1236
  • der landes- oder patrimonialgerichtsherr 
    1804 Hagemann,PractErört. IV 261
unter Ausschluss der Schreibform(en):