Suche nach legitimation* im Index Wortartikel

6 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

I aus mlat. legitimare "für ehelich erklären", seit dem 16. Jh. in der dt. Rechtssprache gebraucht
  • 1 Ehelichkeitserklärung eines unehelichen Kindes
    • a durch kaiserl. od. landesfürstl. Dekret (per decretum principis)
    • b per subsequens matrimonium
  • 2 (vom möglichen Erben vor Gericht zu führender) Abstammungsnachweis, Verwandtschaftsbeweis
  • 3
  • 1 Beglaubigung(sschreiben), Vollmacht
  • 2 Prozeßbevollmächtigung, vgl. dazu Legitimation (III) 
  • 3 neben dem Reisepaß mitzuführende, von der heimatlichen Ortsbehörde ausgestellte Auskunft über den Reisenden
  • 4 behördliche Ehrlichkeitserklärung (nach einer nicht der Zunftordnung entsprechenden Heirat)
III Sachbefugnis über ein geltend gemachtes Recht als Prozeßvoraussetzung, vgl. dazu Legitimation (II 2) 
II Ehrlichkeitserklärung, Legitimation (II 4) 
wie Legitimation (I 2) 
I landesherrl. Ehelichkeitserklärung, Legitimation (I 1 a) 
II schriftl. Vollmacht, Legitimation (II 1) 
III Behördenpapier, das zu einem bestimmten Handeln berechtigt
Streit auf dem Regensburger Reichstag 1690 zwischen Kurfürstenkollegium und dem neuen kurmainzischen Gesandten wegen Vorlage des Originals des Legitimationsscheins (II) 
(Behandlung aller) Angelegenheiten, die die Vorlage von Vollmachten auf Reichstagen betreffen