Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Leugnung

Leugnung

, f.


I wie Leugnen (I), Ggs. 1Gicht (I 1) 
  • von iarczinses rechte unde von leukenunge iarczinses
    um 1300 FreibergStR. Register in BC
  • wenn einer eine ... frau beklagt nach ires mannes tode ..., und die frau ... nicht dorumb weisz, ader beut leukenung und spricht nein dorzu; so musz er es, der do klagt, salb dritte behalden mit eiden noch todter hant
    1370 Zips 91 [vgl. Leugnen I 2 a]
  • wenn einer eine ... frau beklagt nach ires mannes tode ..., und die frau ... nicht dorumb weisz, ader beut leukenung und spricht nein dorzu; so musz er es, der do klagt, salb dritte behalden mit eiden noch todter hant
    1370 Zips Art. 91 [vgl. Leugnen I 2 a]
  • wie eynen burger odir eynen ratisman ... roufte odir halslagete ... vnd louckent her, ab her vmb disser keyn beschuldiget worde, vnd worde nach der louckenunge wider en beczuget, so sal her czweveldige buzze dulde
    14. Jh. MühlhsnRatsges. 69
  • gicht oder lögnung 
    1406 Bremgarten/DRWArch.
  • alle slechte lewkenung nach seynem wesen hat keyn beweysunge
    1406/07 ZMährSchles. 7 (1903) 267
  • was der clager bewerlich redt, daz sal er beweisen mit redlichen orden, umb das des lewkners sache mit dez dinges wesen und natur keyn bewerunge hat, wann dy lewkenunge slechticlich mak nymmer beweret werden
    1406/07 ZMährSchles. 7 (1903) 267
  • 1445/75 Erler,NeustadtWeinstr. I 106
  • Anf. 16. Jh. NidwaldenLB. 122
  • vnd so die [anklag] verhoͤrt wirt, sol er vom dether gicht vnd lougnung begeren
    1540 ArgauLsch. III 66
  • 1561 Maaler 275r
  • 1804 Gönner,GemProz.2 II 389
  • oJ. SaarbrückenLR. 984
II Widerruf
  • [Übschr.:] vander loocheninge vanden patient op de banck
    um 1516 Ph. Wielant, Practijcke criminele, uitg. d. A. Orts (Gent 1872) 64
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):