Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): (Leutding)

(Leutding)

, n., tw. auch m. u. (mnl.) f., Lotding, n., tw. auch m. u. (mnl.) f.
außer im afries. Sprachraum im Nordosten von Holland (Drenthe), in Holstein (Kremper- und Wilstermarsch) sowie in niederländischen Siedlungsgebieten der Altmark vorkommende Bezeichnung für das meist ungebotene, mit landsässigen Bauern besetzte Landgericht (I) (meist als Berufungsgericht), häufig in Vbdg. mit Botding und Gauding genannt