Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Lichtglocke

Lichtglocke

, f.

wie Abendglocke 
  • 1457 MittSalzbLk. 14, 2 (1874) 93
  • wo ain personn ... für das recht käm, die an iren ehren verunglimpft wer, ... so soll ir ain pflëger ... das recht besizen, biß man die liechtgloggen leit oder die stern am himel steen, unzt si zu iren rechten kombt
    2. Hälfte 17. Jh. Salzburg/ÖW. I 82
unter Ausschluss der Schreibform(en):