Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): lieben

lieben

, v.

im Partizip formal nicht von gelieben zu unterscheiden

I zustimmen, sich einverstanden erklären, genehmigen, loben (II) 
  • ir ratlüte kisen mügen ierliches einen sulchen richter, den di brüder liben 
    1288 CDPruss. II 21
  • vroget der richter noch iczliches gezcugis namen besundirn den cleger, ab her in gelibe zo mag sprechin: nein adir jo. welchin her abir libet, den heyset der richter schreyben
    vor 1320 ÄltpolnRdm.(Mat.) Art. 5 § 2
  • dez lobete wir vnd libeten den selben kouff
    1333 BreslUB. 132
  • wi myd einer gansen endracht hebbet overeen ghedreghen ande dat ghelevet ande vulbordet
    1343 ClarenbergUB. 35
  • so wir [Schiedsrichter] diese berichtunge lütbarten, do liebten vnd fulborten sie beyde teyle
    1376 CDWarm. III 9
  • sy dy vorsaczunge ... nicht sal wedirsprechen, sunder sy lieben und loben und stete und feste halden
    1391 CDPruss. IV 134
  • die selbe bulle ... wart do off genomen und geliebet von den heren
    1395 CDPruss. V 95
  • [gildemestere] leveden unde vulbordeden erer yewelik van eres amptes wegene alle desse ... schedinge
    1413 OsnabrGildeUrk. 25
  • welchin entschiedt beyde parthien angenommen unnd geliebet haben
    1495 KamenzUB. 134
  • 1507 KamenzUB. 161
II gefallen, behagen, zusagen, belieben
  • um 1300 HunsingoR. 72
  • 1400 Schiller-Lübben II 678
  • of een arve verlaten weer und die kinder aff gebodelt weren, behalve ene sete op avonturen, unde dat huys verstorve so mach die gene dat huys beholden und geven den anderen aff dat hem gelevet werde
    1470 Richth. 261
  • 1475 SchweizId. III 989
  • [die hantwergke] mogen ... in der wochen, welchen tag en das libit, tringkin unnd die manschaft haldin
    1490 KamenzUB. 125
  • Ende 15. Jh. CTradWestf. I 200
  • wat he one ghevet in sijnre cranckheyt, dat sijnen erfgenamen niet en levede, dat en is niet stantachtich
    2. Hälfte 15. Jh. MnlWB. IV 579
  • von dissen freyen mann wehlt man ein zunfftmaister ... durch frey wahl dorzu erkiest, welcher der zunfft am besten liebt 
    1653 Fizion,Reutlingen 78
III
hochschätzen, werthalten
  • wir Ludowig ... romischer kunig ... hant gemerket kost unde schaden, die sie geliden hant in grozzen diensten, ... da von wir sie billiche lieben unde eren hin wider sollen mit sundern gnaden
    1315 MGConst. V 176
  • 1754 Wolff,Grundsätze 785
IV günstig stimmen, bestechen
  • wer daz si wider jn icht getan hetten ... oder ob si jemant geliebt hetten mit schenckkung oder mit erung, daz sol der ... bischoff ... genczleich lazen varn
    1333 HohenloheRB. 24
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):