Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Lindenkrebe

Lindenkrebe

, m.

zum Grdw. vgl. SchwäbWB. IV 719 u. Bader,Dorf. III 116f.
der unter der Gerichtslinde oder mit Linden umfriedete Bezirk
  • wa er schuldner ine [gläubiger] hiezwischen den achtagen nit zufrieden stellt, soll er das eßendig pfand, weß daßelbig es sei, rinder, küeen oder kelber, under den lindenkreben ... treiben und dieselbigen ... fail bieten
    1552 WürtLändlRQ. II 468