Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Litispendenz

Litispendenz

, f.

auch mit der nl. Endung -tie, Grdw. zu lat. pendere "hängen"

I Rechtshängigkeit
  • 1504 MiddelburgBr. II 420
  • 1548 MiddelburgBr. I 94
  • declinatoire litispendentie, & litis finitae
    1624 PlacBFland. II 196
  • 1641 PlacBFland. III 1 S. 153
  • sothane litis pendentien und processe
    1655 Dähnert,Samml. I 829
  • 1703 PlacBFland. IV 421
  • litispendenz, wird genennet, wenn der streit noch vor gericht anhaͤngig ist
    1710 Nehring,Lex. 259
  • 1728 Sperander 348
  • 1738 Hayme 636
  • in rechts haͤngigen sachen, und unter waͤhrender litis-pendentz kein stand den andern mit repressalien, arresten und anderen ... thaͤtlichkeiten beschwehre
    1745 RAbsch. IV Zugabe 20
  • was zu beobachten, wenn eine litispendenz vorhanden seyn soll
    1772 Cramer,Neb. 122 S. 161
  • litis pendentie, is een exceptie, die peremptoir is, en die men proponeert, als de zelve questie voor een ander regter ongedecideert hangt
    1773 Boey 432
  • 1781 CJFrid. IV 4 § 15
  • litispendenz, rechtshaͤngigkeit ist der zustand eines zwar angefangenen, aber noch nicht geendigten rechtsstreites, vermoͤge dessen letzterer vor demjenigen gerichte ... beendiget werden muß, von welchem er ... angefangen worden ist
    1802 RepRecht X 83
II
  • litispendentz ... die verschiebung des angefangenen streit-handels
    1728 Sperander 348
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):