Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Litz(en)bruder

Litz(en)bruder

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
zunftmäßig gebundener, städtisch bestellter und beeidigter Ablader (II) und Auflader von (akzisepflichtigem) Stückgut
  • 1651 ForschHambHandelsg. III 2
  • die traͤger (... litz-bruͤder)
    J.A. Comenius, Auffgeschlossene guͤldene Sprachen-Thuͤr ... (Leipzig 1666) 175
  • 1678 HambMandSamml. I 351
  • es sollen auch die litzen-bruͤder die lübeckischen und hamburgischen fracht-wagen allein ... fuͤr sich behalten
    1691 HambMandSamml. II 958
  • 1697 ZSchleswHolst. 72 (1944) 286
  • articuli und rolle, welche die hiesigen lübeckischen litzenbrüder unter sich errichtet
    1719 ForschHambHandelsg. III 176
  • 1720 Kiel/SchleswHWB. III 497
  • 1744 MecklWB. IV 949
  • 1749 Neue Sammlung mecklenburgischer Landes-Gesetze III (Schwerin 1778) 711
  • litzen-broͤder: eine gewisse anzahl oder bruͤderschaft beeidigter leute, die zur sicherheit des kauffmanns und der reisenden, bey post- und fracht-fuhren bestellet sind, auf- und abzupacken
    1755 Richey,IdHamb. 154
  • 1760 Piefke,BremLPost 19
  • 1777 Adelung III 231
  • 1791 ZLübG. 19 (1917) 245
  • alle mit öffentlichen einnahmen beauftragte oder öffentlich beglaubigte personen, als notarien, litzenbrüder, royer, korn-, salz- kalk- und steinkohlemesser ... deponiren eine ... summe ... als caution
    1814 Voigt,BeitrHambVwg. III 59
  • 1828 Pöhls,HR. I 142f.
unter Ausschluss der Schreibform(en):