Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Lizenz

Lizenz

, f.

aus mlat. licentia "Freiheit, Erlaubnis" über afrz. licence seit Ende 15. Jh. entlehnt

I Freiheit, Erlaubnis
  • 1478/81 Füetrer 118
  • 1478/83 Füetrer/BiblLitV. 227 S. 126
  • licentz, erlaubnuß, vbersehung, willfahrt, vertragenheyt. als so wir sprechen, er hat ein licentz, das ist ein zůlassung, die nit eim jeden vergundt ist
    1571 Roth 325
  • licentz und schrifftliche permission
    1656 HessSamml. II 315
  • 1675 Heilbronn/SchulO.(Vormbaum) II 458
  • 1686 GasterLsch. 147
  • 1692? OÖsterr./ÖW. XIII 349 Anm.
  • 1710 Nehring,Lex. 257
  • an feirtägen umb verrichtung knächtlicher arbeit nit nur ... die geistlichen, sondern auch die weltlichen vorgesetzten in jeder kirchhöri umb die licenz gegrüößt und befragt werden
    1734/36 GasterLsch. 176
  • der bereits verheüratete (weilen er auch so gar ohne licenz sich zuheüraten erfrechet) samt der frauen von dem land gewiesen
    1764 GasterLsch. 222
  • 1825 SammlBadStBl. II 252
II
  • licenz ... der abschied, die beurlaubung, erlassung der dienste
    1710 Nehring,Lex. 257
III
  • licenz ... die doctormaͤßigkeit
    1710 Nehring,Lex. 257
IV
  • licenzen, ... freibriefe, werden zum behuf der freien handels-schifffahrt von den seemaͤchten ertheilt
    1832 Schlössing,KaufmWB. 205
unter Ausschluss der Schreibform(en):