Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Losbrief

Losbrief

, m., Lösebrief, m.

I Urkunde über die Entlassung aus einem Herrschaftsverhältnis, insb. der Leibeigenschaft
  • 15./16. Jh. NürnbRatsbrf. 228
  • die hausgenoßen ... sollen ... nicht, sie haͤtten denn los-briefe von ihrer herrschafft fuͤrzulegen, bei vermeidung gebuͤhrlicher straffe angenommen ... werden
    1539 Weinart I 80
  • ein los- oder abkaufbrief von dem hern
    1589 CoutLuxemb. Suppl. II 177
  • loß- und geburtsbrieffe 
    1607 Siegerland 19 (1937) 15
  • [dem] flüchtigen unterthan ... nicht einen loß- oder abschiedsbriff ausser lands außbringen
    1627 CJBohem. V 2 S. 459
  • wird ein iedweder unterthaner durch erlangung eines loßbriefs von seiner unterthaͤnigkeit entfreyet, welcher aber von niemand anders als dem eigenthums-herrn ertheilet werden soll
    1652 CAug. III 215
  • 1666 AnnNassau 32 (1901) 71
  • so fern er aus leibeigenen herrschaffts gebieth were, [soll er] zugleich seinen loszbrieff haben
    1672 ZDPhil. 59 (1934) 125
  • 1674 CAug. III 271
  • 1681 Wutke,SchlesBergb. II 241
  • ohne loß-brieff oder abschied sollen die obrigkeiten keine frembde unterthanen auffnehmen
    vor 1704 CAustr. I 788
  • 1711 NassauLO.(Nahmer) II 3 § 7
  • diejenige [unterthanen auf dem lande], so ohne erlangte herrschaftlichen los- und befreyungsbrief ausser landes wegziehen, der nachfolge zu gewarten haben
    1724 Pütter,BeitrStaatsR. I 153
  • 1731 SammlBadDurlach III 467
  • wenn ein ... gesell meister zu werden verlanget, so soll derselbe ... seinen obrigkeitlichen los- oder weglosbrief ... beibringen
    1740/53 SammlKKGes. I 227
  • der abfahrtbrief, abschied oder losbrief 
    1752 DRWArch.
  • ertheilung des abschieds oder loos-briefe 
    1752 Greneck 149
  • laßbrief, losbrief ... ein schreiben ..., wodurch die herrschaft die unterthanen von aller leibeigenschaft befreyet. es muß selbiges 1) den nahmen des herrn, 2) des unterthanen, 3) die ursache der loslassung enthalten
    1762 Wiesand 673
  • die ursache der entlassung [aus der unterthänigkeit] muß in dem losbriefe oder in der kundschaft ausgedrückt werden
    1794 PreußALR. II 7 § 500
  • 1794 Schwarz,LausWB. V Anh. 34f.
II Entlaßschein, Dimissoriale, Leitbrief (II), Erlaubnis, außerhalb der zuständigen Pfarrei zu heiraten
III Erlaubnisschein, vor einem fremden Gericht auszusagen
  • waͤren ... die zeugen frembder jurisdiction ... unterworffen, so koͤnnen selbige ..., von ihrem gericht ... in subsidium juris, durch gewoͤhnliche compass briefe zu den inquirenten ad examinandum & confrontandum, jedoch daß es bey denen unterthanen keines, sonst etwan in civil-sachen ... erforderlichen loß-brieffes noͤthig waͤre, begehret werden
    1707 SudetenHGO. Art. 9 § 2
IV Begleitschreiben des Gerichts, von dem appelliert wird, an das Appellationsgericht (damit zugleich Zulassung der Appellation), Apostel, Laßbrief (III) 
V Urkunde über die Absolution vom Bann
  • vor eynen loͤßebreff, de dat richte vorsmadet hefft unde deme richte nicht nochgedan het, de gift iii schill. unde ii penn.
    um 1440 WernigerodeUB. 269
VI Quittung
  • loißbrief ader quitance
    15. Jh. TrierWQ. 25
VII Urkunde über das Recht oder die Pflicht, ein verpfändetes Gut auszulösen, wohl auch über die erfolgte Auslösung
  • 1344 ClarenbergUB. 46
  • 1353 CDRhMos. III 2 S. 592
  • unse herre van der Marke angesprochen hait unsen herren van dem Berge umb die losebrieue yem weder ze antwerden, dy syne alderen ... gegeuen hauent
    1385 Lacomblet,UB. III 790
  • ist hinder úwer gnád in recht gelegt ain loßbrieff, als sich ... hertzog L. ... fúr sich, sin bruͤder vnd erben der widerlosung gegen den vorgenanten von H. ... verschriben hat, der die widerlosung vnd behaltnúß der lehen ... innhelt vnd bewiset
    1446 FürstenbUB. VI 344
  • 1464 WürtGQ. XIII 252
  • 1469 FRAustr. II 154
  • de marckrenthen ... mach geloset werden van den genen, de losebreue darvp hebben
    1488 MünsterUrkS. VI 101
  • een waringe of losbrief 
    um 1500 Fruin,KlSteden II 70
  • 1524 MnlWB. IV 808
  • die losung, die der verkauffer jm selbs vnnd seinen erben vorbehalten vnd darumb loßbrief vnnd sigel hat, es sey vmb ligende gueter, zins oder gülten, die moͤgen er oder seine erben geben verkauffen vnd zůstellen, wem sy woͤllen
    TirolLO. 1532 V 11
  • 1569 Brinkmann,Bochum 72
  • kan A.J. bewysen binnen iij weken, ... dat hij J.A. ... betaelt heft, luyt de lossebrieff alhier getoent, soe is hy van vorder betalinge vry
    1572 DrentheGoorspr. III 12
unter Ausschluss der Schreibform(en):