Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Losgut

Losgut

, n.

Vermögensgegenstand, insb. ein Stück Land, das der Eigentümer bei Eintritt eines best. Ereignisses (Tod des Pächters) oder durch Ablösung des Pfandrechts an sich ziehen kann
  • want die iiii malder roggen loissguet were, soe were dat gereyt guet
    1479 RoermondHoofdger. 225
  • 1511 GörlitzRatsAnn. I/II 153
  • 1547 Grupen,Disc. 1066 Anm.
  • die loiss- oder pfoichtgutter 
    1550 Hildebrand,UrkUnivMarb. 52
  • T.B. ... bittet, daß sein loesgut ... befreiet und zum freigute gemacht ... werde
    1660 ProtBrandenbGehR. VI 22
  • ist ... ein ... loß-ghut dem ghuts herrn zustaͤndig ... worauf der ghuts-herre ... jemand ... vor einen loßmann ... setzen und absetzen moͤgen
    1737 Grupen,Disc. 1067 Anm.
unter Ausschluss der Schreibform(en):