Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): 1Losner

1Losner

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
vereinzelt mit Umlaut, zu losnen 
zu losnen

I wie Lüsner (III) 
  • ein schultess sal sitzen bey einem zentgreffenn tzu R. an den gerichten daselbst als eyn werner oder losener 
    1380 Franken/GrW. III 523
II wie Loser (I 1) 
  • derselb R. ... vor seiner gnaden rette im rechten zu steen andingte, vnd im warner vnd losner zu erlauben batte, die im durch vrtail im recht erlaubt wurden
    1468 FRAustr. II 338
  • es sollen auch die loͤsner vnd andere vnnotuͤrftige personen, so zu einem wesentlichen gerichtsstand nit gehoͤrig, außerhalb der redner vnd anwalde, nit zugelassen ... werden
    1539 Henneberger LO./Wehner,Obs. 484
  • Ende 16. Jh. WürzbZ. II 1357
  • begert der cläger loßner u. warner u. was ihme noth sei, seinen dieb zu uberwinden
    16. Jh. WürzbZ. II 1380
III (Ersatz-)Gerichtsschöffe
  • alwegen ein schöpf von ... H. soll zu C. hinder der zent gegenwertig stehen, uf daß ... derselbig von H., so er durch den zentgrafen gefordert, solle nidersitzen und die notturft helfen handlen, damit ... die zahl der schöpfen erfullet werde, und diser ist ein erbschöpf und würd der lößner genant
    1575 WürzbZ. I 1 S. 662
IV Aufpasser, Sittenwächter, Ordnungshüter
  • sint ouch loͤsener daruff [slechten swuer] gesetzt, die des war nemmen und die pen ufheben
    1445 BaselRQ. I 1 S. 130
unter Ausschluss der Schreibform(en):