Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): 1Losung/2Losung/3Losung/4Losung

1Losung

, f.

unbefugtes Lauschen an Häusern als Straftatbestand und Rechtfertigungsgrund für ein an sich strafbares Handeln des Belauschten gegenüber dem Lauschenden
vgl. lüsnen
zu 1losen
  • alias vero quascunque causas sive pecuniarias sive prediales sive in persona sive in dampna bannos videlicet pugnarum expurgationes omnesque obvenciones scilicet lôsunge, vberuanch, gaumlos, nocturnos dolos in personis et prediis suis officiales ecclesie iudiciali ordine exequantur
    1208/09 (Fälschung?) BabbÖstUB. I 211
  • wänn einer ainem an seiner behausung bei nächtlicher weil losung helt oder zuehört und der wiert desselbigen hauses beschrier in zu dreimallen sprechunt wer da sei, und der zuelosst will sich von solchem schreien nicht warnen lassen, wann derselbige nuhn darüber entleibt und ime drei pfenning auf die wunden gelegt wierdt, so sol er hiemit gepiesst sein
    1585 NÖsterr./ÖW. VIII 271
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):

2Losung

, f.


I die Handlung des Auslosens und Verlosens (Loswurf, Losziehung)
II
  • die losung ... das losungsspiel (lotterie)
    1809 Campe III 154
III Erkennungszeichen

III 1 verabredetes und ausgegebenes Erkennungszeichen, Losungswort, Parole, Losungszeichen, Loszeichen (II), tw. übergehend zur Bed. ,Verabredung'
  • alle nacht holet einer die losung, dem es befolhen was von den kriegsherrn
    1449/50 NürnbChr. II 325
  • ward under den selben klepperen bald ein punt, den sie nenten den pfawentrit, wann sie gaben an einander ein haimliche losung und zaichen mit etlichen tritten auf der gaßen
    1488 NürnbChr. III 133
  • es sol alle nacht ein jeglicher zeilfurer fur des obersten haubtmanns gezeldt komen vnnd sol die lossung ... fordern
    Ende 15. Jh. v.Seldeneck,Kriegsbuch 72
  • die ... durch losunge bei im wurden funden
    15. Jh. Ernst S. 257
  • welcher der losung vergessen, oder mit einer unrechten losung befunden wird, der soll ... an ehr, leib und leben gestrafft werden
    1570 RAbsch. III 337
  • wo sich ... einer, oder mehr in haͤusern aufhielten, der oder die naͤchtlicher weil einander abholeten, und gassaten giengen, oder andere vermuthliche losungen zusammen zu kommen haͤtten
    1587 Lünig,CJMilit. 706
  • losung ist ein besonder wort, etwan eines heyligen engels, thiers, landts oder sonst eines dings, so ihm der feldtherr jedern abendt erwehlet, auffschreibt in sein heymlich schreibtäffelein, damit nicht vielleicht ihm ein anders in sinn, und darauß viel unrahts käme
    1602 Kirchhof,MilitDisc. 130
  • die allmendsgenossen ... sich einer gewissen loßung untereinander zue vergleichen, einander ... beyspringen ..., vor schaden und unglück zue warnen ..., damit ... [der] herrschaft ... kein schaden geschehe
    1687 SchriesheimW. 72
  • wer dem feind die losung offenbahret, sol seines kopff verlustig seyn
    1689 HessSamml. III 337
  • welcher officirer und gemeiner mit dem feinde ... correspondiret, oder ihme die losung offenbahret, soll am leib und leben gemäß land-recht wie ein land-verräther gestraffet werden
    1690 CCPrut. III 79
  • 1738 Zedler XVIII 487
III 2 Signal (durch Fahne, Feuer, Schuß) als Zeichen der Warnung, des Alarms oder des Beginns einer Aktion
III 3 Merkzeichen als Unterlage unter Feld- oder Grenzsteinen, Grenzzeuge
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):

3Losung

, f., vereinzelt n., Lösung, f., vereinzelt n.

zu lösen

I von Personen: Befreiung aus einer rechtlichen oder tatsächlichen Bindung, von einer Rechtspflicht, aus der Sünde

I 1 früh in religiöser Bed. belegt: Erlösung
vgl. Löser
I 2
Befreiung, Auslösung (I 1), Freilassung (I) aus der Unfreiheit oder Gefangenschaft
I 2 a verkürzt: Losung halten "einen Tag abhalten, an dem über die Auslösung von Gefangenen verhandelt wird"
  • [1369] hilt der obirste marschalk ... loszunge mit den konigen umb dy gefangen
    1433/40 ScrRPruss. III 595
I 3 Lossprechung vom Bann
  • de provincial der Augustiner gaf sine gewalt einem erbaren bruder ... de volbrachte der losinge, also dat alle, de ... schuldich weren an des bischopes dode, de worden geloset
    vor 1373 MagdebChr. I 200
  • absolucien unde lozinghe de wy ut dem hove to Rome halen laten
    1410 CalenbergUB. IX 185
I 4 Freisprechung
  • der an dem ufflegin schuldig wirt, ob der doch undir unkuntlichir wise die heimelichkeit der rede uffinbarit, der sal losunge und gnadin wirdig sin
    um 1360 GoldBulle 24 § 10
I 5 Ablösung einer verwirkten Leibesstrafe
I 6 Bezahlung der Herbergskosten eines Gastes, Auslösung (I 2) 
II die Befreiung, Zurückgewinnung (Ablösung (I u. II), Auslösung (II 1-3), Einlösung) von Sachen und Rechten aus der rechtl. Bindung an eine andere Person oder aus der rechtlichen Zuständigkeit einer Person

II 1 Auslösung eines verpfändeten Gutes durch den Pfandschuldner (vgl. HRG.1 III 56 Art. Lösung 2) aus der Pfandverstrickung; auf Losung halten, liegen, stehen "zur Auslösung bereithalten" gänzliche oder teilweise Ablösung einer rechtl. Belastung (Zins, Zehnt, Gülte, Rente) durch Erlegung eines Kapitals
II 2
Auslösung eines Grundstücks aus dem Konkurs durch einen nachrangigen Gläubiger
  • im fall ... aus dem concurs-guth durch den verkauf, so viel geld, als zu aller creditoren befriedigung noͤthig, nicht zu erlangen waͤre, alsdann soll mit dem verkauf eingehalten, zur loͤsung geschritten, und zwar wohl dabey observiret werden, daß man ... nur bey den posterioribus creditoribus zu deren bezahlung das kauf-geld nicht zulanget, secundum ordinem ihrer prioritaͤt, ob sie die loͤsung thun wollen, die anfrage thue: gestehet sich dann einer oder der andere dazu, behaͤlt der letzte loͤser das haus oder guth
    1705 CCHolsat. II 1065
-- hier als Verfahren aufgefaßt:
  • ist der sogenannte aeußerproceß -- welcher in Hamburg die entsetzung oder rettung, im oldenburgischen die lösung, in Pommern der oblationsproceß, und in jedem lande anders genannt wird, ... ein wort der kunst
    2. Hälfte 18. Jh. Möser,Phant. IV4 267
  • das ehemalige verfahren bei concursen, welches die loͤsung genannt wurde, ist ... durch die gesetze abgeschafft worden
    1822 StaatsbMag. II 212
II 3 Herauslösung einer dem Näherrecht unterliegenden Sache aus dem bereits geschlossenen Kaufvertrag durch den Näherberechtigten
II 4 Wiederkauf einer unter Wiederkaufsvorbehalt verkauften Sache durch den Berechtigten (vgl. aber den Beleg von 1525 oben unter II 1)
II 5
Ablösung eines Erbrechts durch einen Miterben
  • N. ... gelost hat von seiner swester ... iren geleichen erbtail ... und das dew selb losung stet und unzebrochen beleib im ..., des geb wir disen brief
    1297 SPöltenUB. I 188
II 6 nur für Livland belegt
das Beanspruchen, das Ansichziehen eines Gutes im Rechtsstreit
  • wil averst de jenige, de de losinge but, ene de hant afstriken unde dregen dat isern, bernet he sik, so gift he manbote
    14. Jh. Bunge,Rbb. 92
  • se mogen alle sweren up den hilligen, oft ein man van en hebben wil, de dat lant in weren heft, dat dat dorp der losinge neger si
    14. Jh. Bunge,Rbb. 93
II 7 Ablösung eines Witwengutes durch die Erben des Mannes
  • sol div fraw B. des vorgenant gvt ... haben hünz an irrn töt an alle losvng, ob daz ist daz si an man belibe, vnd ob daz geschehe daz si ein man nem, so svln des ... D. nehsten erben gewalt haben ze lözen von der ... fraw
    1314 MBoica XVIII 75
II 8 Einlösung, Einholung einer (behördlichen) Erlaubnis gegen Zahlung einer Gebühr
II 9 die Einlösung von Münzen zu einem best. Wert
III 1 von Pfändern; von wiederkehrenden Belastungen
III 2 die allgemeinste Bez. jeder Art des Näherrechts, bei dem eine Person in einen Kaufvertrag auf Grund einer besonders nahen Beziehung zum Verkäufer oder dem verkauften Gut eintreten kann
  • were aber daz der oder die selben sine nehsten erben in lande niht enweren, wenne sie denne ze lande kommen, so mügen ... sie die losungen desselben kouffes haben och dri dage und sechs wochen
    1347 Weinheim 387
  • hot der abetrunnege man dy losunge an dem erbe by iore vnd by tage von der czeit, alz das erbe vorkouft wart
    Mitte 14. Jh. MagdebBresl. 101
  • brenget P.v.S. czu, daz er der neste erbe sy, so mag er ein losunge an den guden han
    1398 Erler,Ingelh. I 38
  • nieman besser loͤsung hat, danne ein zinsherre, und darnach sippe, ob ez der zinshere nit loͤsen wil
    1404 Wimpfen 81
  • die paffen, die den bodemczins dauffe han, die han die losunge und geen vur die erben
    1408 Erler,Ingelh. II 149
  • meinet der ... grafe, er si des kaufes und losungen naher ..., die wile die guder von im zu lehen reichen
    1437 Loersch,Ingelh. 14
  • der man, des das erbe gewest ist, mag die losunge bei jare und tage wol gehaben
    Mitte 15. Jh.? ZRG.2 Germ. 39 (1918) 354
  • welchs hie ... ligende gutere verkeuft, da ein büwers man oder frauwe erbe zinße uff hat, der ist des güts ein nehster löser ... darnach hat ie der nehste frunt die losunge 
    Mitte 15. Jh. Waibstadt 115
  • sy vnd ire kind haben darauff losung vnd ainen widerkauff
    1455 Indersdorf I 344
  • 1456 Wimpfen 95
  • wann ein erbguot verkouft wirt, und das nit uszgeboten und verkúndt worden ist nach des dorfs recht, so hound die erben desselbigen guots jaur und tag die lousung darzuo
    1485 Nordschwarzwald/GrW. V 231
  • 1551 WürtNLO. 26
  • alle guetter, so junckher H. zinspar seihen, so die verkhaufft werden, habe junckher H. ... die losung und sonst niemandts darzu
    1551 Zuzenhausen 737
  • wann die erben inn ainer tailung, verlicher guͤetter halben, ain ander die losung zusammen bedingen, wellicher dann der ellttst erb ist, der soll auch die losung am ersten haben
    1552 Reyscher,Stat. 486
  • 1552 WürtLändlRQ. II 30
  • ein jeder burger oder einwoner der selben statt oder dorffs, wa nit andere, die ein bedingte oder aͤltere losung darzů hetten, vorhanden, ein jar vnd tag die losung haben soll
    WürtLR. 1555 S. 169
  • hat die ... Pfaltz ieder zeit, so sie [der herrschaft aigene güther] verkauft werden, wiederumb zu denselbigen güthern den kauf und die losung ohngeirrt männiglichs
    1557 Wiesloch 714
  • wann einer etwz verkaufen will, so solle er dasselbig dem, so die loßung daruf hat, von ersten anbieten
    1560 Boxberg 1135
  • wo ein solch ertrennt teil [e. Hofguts] verkauft wird, so soll derjenig, der das gegenteil davon hat, vor menniglichen die losung haben, die gebühre ihm gleich sonst oder nit
    1561 EberbMosbW. 137
  • 1563 PfälzW. II 515
  • 1572 AdelsheimStR. 670
  • 1574 Geiser,BernWass. II 101
  • verkaufft einer ein erbgueth, so hat der nechst erb jahr und tag losung darzue. ist einer über ein schieffreich wasser und nit einländisch, umb welche zeit er dass erfährt, so hat er auch darnach ein jahr und tag loßung 
    1581 Neckarsteinach 381
  • vom abtrib vnd loßung ...
    1582 PfälzW. II 523
  • da aber ettliche [Näherberechtigte] miteinander sich zuemahl anmelden und der loßung underfangen thäten, alsdan soll das loß geworfen werden und loßung deme belieben, welchem das los die loßung zuegibt
    1611 WürtLändlRQ. II 276
  • [Übschr.:] von der losung oder zugsgerechtigkeit
    BadLO. 1622 Bl. 66v
  • jus retractus oder jus protimiseos, germ. naͤher-kauff, abtrieb, einstand, loͤsung, vergeld, kauffzug-recht naͤher-gelltung, und dieses recht hat seinen ursprung aus dreyen quellen (1.) ex conventione oder bedingung (2.) ex vicinitate oder nachbarschafft und (3.) ex sanguine oder nahen blut-freundschafft
    1721 KlugeBeamte IV 740
  • abtrieb, losung, einstand gruͤndet sich auch unter andern auf das goͤttliche recht ...
    1737 HohenloheLR. 72
  • 1737 HohenloheLR. 80
  • 1786 Schwarz,Losungen 5
  • der abtrieb, ... auch einstandsrecht, loͤsung ... bestehet in der gerechtsame, vermoͤge welcher jemand eine verkaufte sache gegen erfuͤllung der von dem kaͤufer zu leistenden verbindlichkeiten binnen einer gewissen zeit an sich bringen ... kann
    1798 RepRecht I 142
III 3
das Recht, unter Wiederkaufsvorbehalt verkaufte Güter wieder an sich zu ziehen
IV der Preis, den man für die 3Losung (I 2 u. II) erlegt oder erhält, Lösegeld, Ablösungs-, Einlösungssumme, Kaufpreis, Erlös, Ablösung (IV); offen zu I 2 u. II 
-- meton. hierzu:
V die Frist, innerhalb derer die 3Losung (II 3) erfolgen muß

VI Steuer, Gebühr, Abgabe

VI 1 urspr. wohl vom Landesherrn von seinem Kammergut (Städte, Bergwerke, Klöster) erhobene Steuer, die als städtische Steuer von der Stadtgemeinde als solcher aufgebracht und auf die Bürger und Einwohner meist nach deren (beschworener) Selbsteinschätzung umgelegt wird, dann auch die von der Stadtgemeinde für eigene Zwecke erhobene Steuer
  • [der Stadtschreiber] sol fry sein vor losung die weil er in vnsrer stat ist vnd vnser diner ist
    14. Jh. Nürnberg/Schmitt,NhdSchriftspr. 311
  • alle die, di pfrunde in die orden kaufen, es sein frawen ader man, die sullen und müssen gleichwol losung geben und mitleidung haben als ander mitburger
    1460 EgerStG. 22
VI 2
Abgabe der Handwerksinnungen an den Stadtrichter oder einen vergleichbaren Amtsträger für dessen Schutz und Schirm, dann auch Marktstandgeld, das dem Amtsdiener gezahlt wird
VI 3 Gerichtsgebühr
  • die von R. und die von D. sollen hie zu W. in dem pantadingt von den burgern recht empfahen und losung niederlegen 2 ₰
    1603 NÖsterr./ÖW. VIII 243
VI 4 Besitzwechselabgabe
VI 5 eine lehnsrechtliche Abgabe (nur nl.)
  • den meyer des voors. hoffs maer competeren synen ban en loesinge, alles tot te niet doening van de schepenen van W.
    1640 CoutLooz II 252
  • H.W. heeft pontpenningen ende hofrechten betaelt ..., leusinge ses stuyvers eenen halven gelt
    1664 Stallaert II 163
  • soo veel relieven, soo vel boeten, soo veel ban en luesingen 
    oJ. CoutLooz II 142
VI 6 Abgaben unterschiedlicher Natur
  • ein weegmacher ..., der die weege mach ..., darumb nimbt der weegmacher im jahr ainst von ainem ieden waagen zu losung zween pfenning
    1480 NÖsterr./ÖW. VIII 1000
  • hirvon kvmpt dem churfursten von iglichem wagen [ins land zu Polen] eynen gulden, eyn halben schutz ader glaitgeld vnd eyn halben losung ... die kramer in den mercktn geben auch die losung von iglichem gulden eyn pfennig
    1516 CDBrandenb. I 23 S. 404
  • die [jüdischen] jubelierer sollen sich einer gewissen losung wegen auf der wage vergleichen ...
    1682 Leipzig/Hayme 404
  • soll ... die losung und wage-pflicht davon [wolle] entrichtet werden
    1701 LeipzStO. 121
VI 7
kirchliche Abgabe an den Bischof
  • sol er [Leutpriester] aller jerlich gen an aller heiligen mesz zehen schilling zes bischoffs loͤsunge, oder an dem vierden jar zwey pfunt
    oJ. Elsass/GrW. IV 125
VII meton. zu oben VI 1 
  • swer ze Wienn vorsprech ist in der schranen, der hat des ersten daz recht, daz er chain lasung geit dem fürsten, und hat doch da pei vollichleich purger recht an allen dingen
    um 1300 WienStRb. Art. 2
  • swen eyn purger sin purgrecht wil ufgeben, der muz verpurgen, daz er gebe mit den purgeren di naͤhste losunge, di si setzent
    1302/15 NürnbSatzB. 60
  • erzwungene dienste uͤber die statt von Eichstaͤtt ... es sey kammerschaz, vngeld, losung, oder wie es genant ist
    1307 Falckenstein,CDNordg. 134
  • alle laͤut in unserr stat ... alle puͤrde an schatzstiurn und an losungen von allem irem gůt, daz si habent, innerthalben und auzzerthalben der stat ... geliches mit einander tragen und geben schůln
    1320 RegensbUB. I 216
  • 1320/60 NürnbSatzB. 135
  • 1328 CDMorav. VI 289
  • ob ein losung, oder ein steur auf unser purger geleit wiert, dez schol chainer alain nicht gewen, awer di gemain der purger schol gewen, igleicher nach seiner macht
    um 1330 BrünnRQ. 364
  • wan ... auf di stat losung und auf daz lant pern wiert gesetzet
    um 1330 BrünnRQ. 378
  • der edeln hauser in der stat schullen losung leiden wan di purger losung gebent
    um 1330 BrünnRQ. 379
  • um 1330 BrünnRQ. 387
  • swer umb sein losung swer, dem sol man den eyde also geben als hernach geschriben stet
    1330/90 NürnbSatzB. 221
  • 1336 Wartinger,Graz 5
  • mit cheinerlai twangsal, stuir, bet, losung noch mit kheinem andern dienst laidigen noch besweren
    1346 Haltaus 1277 [ebd.ö.]
  • [Verpfändung:] vrbaram nostram ... vbicunque in districtu L. ... cuiuscunque metalli fodi et coli contigerit, cum omnibus vsibus et fructibus, videlicet decima cambio, quo wlgariter dicitur losunge 
    1346 LiegnitzUB. 106
  • 1349 JbMittelfrk. 38 (1871/72) 116
  • 1349 Wutke,SchlesBergb. I 42
  • vorsecze wir [Herzog] ... vnse vrbor ... an welchir leyge ercz daz si, mit der losvnge vnde mit alle dem, daz dar czu gehorit
    1351 LiegnitzUB. 125
  • losung pete beschazung steuer vmgelt
    1352 DinkelsbühlDed. IV 10
  • 1352 EgerStG. 15
  • 1357 SaazUB. 23
  • die lossunge von ytzlicher marg goldes eyne marg groschen uff den vorbenanten bergwerken
    1357 Wutke,SchlesBergb. I 48
  • vor 1360 IglauOberhof 108
  • [zwei Reichsstädte genießen] zwainczig jar nach einander ... freyung, also daz sie ... ledig sullen sein ... der gewoͤnlichen ierlicher steuͤr vnd zinse, die sie vns vnd dem reiche ... schuldig sind ze geben, vnd dar zu vor allen andern steuren, peten, gaben, aufsatzung, leyhung, losung, vnd von aller ander beswerung
    1360 MZoll. III 363
  • alle ..., die in der stadt ... ihre güter haben, ... von ... ihren gütern gleichen theil bei aller steuer, losung und bete bezahlen ... sollen
    1370 Gradl,EgerlandG. 238
  • indulgemus, ut in civitate vestra ... super ipsius cives et incolas steuram sive ecaccionem, que alias lozunga dicitur, ponere
    1371 BrüxStB. 42
  • dy selben [Bürger auf Heerfahrt] sullen ledig vnd los sein zweier ganzen losungen, dy man noch dysen losungen, dy izunt sein, aller schirest sezen wirt
    1371 Prag(Rößler) 46
  • die juden ir losung swuren
    1380 Nürnberg/Pitz,Schriftwesen 249 Anm. 26
  • wer nicht teglich mit der stat leidet vbel vnd gut in allen sachen, losung vnd ander beswerung, der ist nicht burger, vnd hat kein burgerrecht
    1381 Prag(Rößler) 93
  • 1388 BudweisUB. 246
  • der rat ... vnsern ganczen gemayn ain losunge saczten, das ayn ytleicher vnser mitpurger von aynem yczleichem schoke seiner guter geben schulde aynen halben groschen pey dem ayd czu losunge 
    1398/1407 IglauOberhof 207f.
  • wenne ein man vor di losung kompt, der sol sein losung richten als er gescriben stet. hat er sich pessert an gut, so sol er sich auch pessern an der losung ...
    14. Jh. Prag(Rößler) 64f.
  • [der Stadtschreiber] sol fry sein vor losung die weil er in vnsrer stat ist vnd vnser diner ist
    14. Jh. Nürnberg/Schmitt,NhdSchriftspr. 311
  • et easdem domus collegiorum ab omnibus losungis, exactionibus, contributionibus, steuris, iuribus, oneribus et a subiectione civium opidi prefati libertamus
    1409 LeipzUnivUB. 4
  • [der Besitzer eines dem Kloster gehörenden Hofes] dem apte und conuente zur heiligen cronn gleich andern ... undersessen czinse, lozunge und kunigliche berne ... reichen sollen
    1411 GoldenkronUB. 363
  • vry vnd ledig allis geschossis, monczegeldis, bate, wache, lozunge vnd dinstes vnd aller andirley beswerungen die uff der stat L. yczund steen
    1426 LiegnitzUB. 347
  • 1430/43 OlmützStB.(Saliger) 96 u. 101
  • [Übschr.:] von des küniges iarzins oder losung 
    vor 1439 OfenStR.(Mollay) 62
  • ... ... ob sich das gepurdt, das derr kunig durch notwillen ein vngewondlich schatzung oder losung wold auf slahen, das sol er mugen thuen auf dÿ gantz stat, vnd ... nit auf besundert aus der welt leüt
    vor 1439 OfenStR.(Mollay) 140
  • [Bergrecht:] geschoz und losunge, mit den wir unsere teile, dy der urbar volgen nicht besweren wollen
    1. Hälfte 15. Jh. J.v. Gelnhausen/ZMährSchles. 7 (1903) 232
  • alle die, di pfrunde in die orden kaufen, es sein frawen ader man, die sullen und müssen gleichwol losung geben und mitleidung haben als ander mitburger
    1460 EgerStG. 22
  • 15. Jh. NürnbPolO. 26
  • ich ... die ... guter ... der stat zu K. verrecht, verschost und losung geben habe ... als oft sich das hat verlaufen und not ist gewest
    vor 1524 LeipzigSchSpr. 410
  • man hat sie [neue Mitbürger] ... ermant, ob sie sich gehorsam mit wacht, losung, steur oder schatzung verhalten wollen
    1543 ZMährSchles. 8 (1904) 143
  • NürnbRef. 1564 XI 7
  • 1745 Lahner,Samml. 328
VII 1 das städtische Steueramt
VII 2 der Bezirk, innerhalb dessen die 3Losung (VI 1) erhoben wird
VIII Urteil, gerichtliche Entscheidung, Erledigung eines Rechtsstreites
IX Ablösung von Mahlzeichen in der Mühle
  • die rentmeister sollen ... schweren, ... losung der zeichen von den fruchten in der mulen zu versehen
    1528 Krautheim 210
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):

4Losung

, f.

Hinterlist, Betrug
vgl. Losheit, 2Lot