Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): 3Losung

3Losung

, f., vereinzelt n., Lösung, f., vereinzelt n.

zu lösen

I von Personen: Befreiung aus einer rechtlichen oder tatsächlichen Bindung, von einer Rechtspflicht, aus der Sünde

I 1 früh in religiöser Bed. belegt: Erlösung
vgl. Löser
I 2
Befreiung, Auslösung (I 1), Freilassung (I) aus der Unfreiheit oder Gefangenschaft
  • dat sevende jar, dat het dat jar der losinge so scolde men ledich laten unde vri alle, die gevangen waren unde in egenscap getogen [waren]
    1224/27 Ssp.(Eckh.2)LR. III 42 § 4
  • 1394 CDPruss. V 71
  • 1394 CDPruss. V 134
  • 14./15. Jh. Stieda-Mettig 376
  • alsso ... herzoge A. ... gefangen was, do wart umbe seyner loßunge willen eyne berichtunge ... geteidynget
    vor 1440 Rothe,DürChr. 423
  • swer den andern loset da er vf dem lip gevangen leít vnd tuet daz ín rechten triwen, als iener von der vancnusse ledíc wiert, so schol er ím gelten swaz in dy losunge kostet
    15. Jh. Schwsp.(Siebb.) S. 193
  • diejenigen, welche die loͤsung gefangener personen aus der sclaverey uͤbernehmen, koͤnnen das loͤsegeld versichern lassen
    1766 PreußAssekuranz- u. HavereiO. § 139
  • wellik [Gilde-] broder ghevangen wert van den heydenen, deyt es eme behoeff, so schall eme gheven de broderschap ein schippunt soltes to siner losinghe 
    oJ. (Übs. e. Schrae v. 1235) Stieda-Mettig 237
I 2 a verkürzt: Losung halten "einen Tag abhalten, an dem über die Auslösung von Gefangenen verhandelt wird"
  • [1369] hilt der obirste marschalk ... loszunge mit den konigen umb dy gefangen
    1433/40 ScrRPruss. III 595
I 3 Lossprechung vom Bann
  • de provincial der Augustiner gaf sine gewalt einem erbaren bruder ... de volbrachte der losinge, also dat alle, de ... schuldich weren an des bischopes dode, de worden geloset
    vor 1373 MagdebChr. I 200
  • absolucien unde lozinghe de wy ut dem hove to Rome halen laten
    1410 CalenbergUB. IX 185
I 4 Freisprechung
  • der an dem ufflegin schuldig wirt, ob der doch undir unkuntlichir wise die heimelichkeit der rede uffinbarit, der sal losunge und gnadin wirdig sin
    um 1360 GoldBulle 24 § 10
I 5 Ablösung einer verwirkten Leibesstrafe
  • isset dat ome [dem Beklagten] där anne [Eideshelfer] breket, so betere he deme koninge in losinge synen hals vnde gelde deme klegere wedder de deuerie dreüolt
    um 1400 SchleswStR. 31
I 6 Bezahlung der Herbergskosten eines Gastes, Auslösung (I 2) 
II die Befreiung, Zurückgewinnung (Ablösung (I u. II), Auslösung (II 1-3), Einlösung) von Sachen und Rechten aus der rechtl. Bindung an eine andere Person oder aus der rechtlichen Zuständigkeit einer Person

II 1 Auslösung eines verpfändeten Gutes durch den Pfandschuldner (vgl. HRG.1 III 56 Art. Lösung 2) aus der Pfandverstrickung; auf Losung halten, liegen, stehen "zur Auslösung bereithalten" gänzliche oder teilweise Ablösung einer rechtl. Belastung (Zins, Zehnt, Gülte, Rente) durch Erlegung eines Kapitals
  • div gůt stent minem herrn (50 march) vnd ist div losunge ze sand Martins tult
    1288 UrbMeinh. 93
  • geschiht ... daz ain kuͥnich duͥ vorgenemten phant bi minem leben loͤset, so binde ich mich an disem brief, dem abt ... des silbers, daz mir danne wirt von der loͤsunge, hundert marke ze gênne, daz er ain aigen koͮfe
    1291 SalemUB. II 577
  • der ledegunge oder der losunge des versetzten
    1294 Haltaus 1217
  • ze ainer losung deßelbin pfandis
    1296 AppenzUB. I 1 S. 83
  • setzt ein man ein phant mit seines purchtherren hant, und wenn der tag chümpt, das er lösen schol, die lasung schal nindert geschechen, denn vor dem purchherren
    um 1300 WienStRb. Art. 136
  • 1308 ZürichUB. VIII 188
  • 1311 HHildeshUB. IV 38
  • 1311 Kurz,Fried.d.Sch. 433
  • 1313 MnlWB. IV 784
  • we moghen oc se um desse losinghe binnen dren jaren nicht manen
    1320 HannovUB. 136
  • wir vmb die stat ze D. an vnser liebe oͤhaime ... kain losunge nimmer suͤln geuordern mit geriht
    1321 FürstenbUB. II 75
  • wir ... haben gesaczt unsers rechten aigens ... ain gůt ..., also beschaidenlich, das alle jar lasung sol sein z'den weinnachten
    1321 SPöltenUB. I 254
  • 1322 StraßbUB. IV 2 S. 127
  • swenne der tag fvͦr chvmt, daran di losvng sein solt vnd wir niht geloͤset hieten, so svͦllen wir dehainen gwalt fuͤrbaz ze losen haben
    1333 OÖUB. VI 98
  • 1341 FRBern. VI 599
  • 1346 Kurz,AlbrLahm. 357
  • 1359 LiegnitzUB. 147
  • 1360 SchwäbWB. IV 1301
  • 1362 FürstenbUB. II 246
  • 1363 KonstanzHäuserb. 125
  • 1365 MecklUB. XV 526
  • wanne wy de lozynghe důn wyllen, zo scole wy it en vore kundeghen vnde segghen to sunte Johannes baptysten daghe
    1366 MecklUB. XVI 139
  • wann wir di losůng also getan haben, so sullen sie vns ... die obgenanten zentrecht, werltliche gerichte mit allen iren rechten ... widerantwuͤrten
    1372 MWirzib. IX 281
  • waz aber soͤlichs nuͥws affterzins ist, da sol man ie ain pfund haller abloͤsen mit sechs guldin ... und mag man die losung tůn, umbe welh zite in dem jare man wile
    1376/1445 UlmRotB. Art. 186 a
  • 1387 SPöltenUB. II 288
  • würd ... yemand mit dem andern in der lösung stössig ..., die schaffen wir darumb für ze komen für unsern rat unserr stat
    1391 MünchenStR.(Dirr) 564
  • wollen wir en die losunge vor deme selben czinstag [eyn virteil] iars uff sagen
    1398 MeißenUB. 175
  • sal her vns dy losunge ufsagen vnde vorkundigen vor eyme virteil iar vnd deme dornoch dy losunge thun in dryen monden
    1403 HMeißenUB. II 306
  • 1415 BadenArgUrk. I 297
  • 1417 ZGO. 36 (1883) 97
  • ob man der stat ain gemayne losung setzet auff ewigen gelt
    1422 MBoica XVIII 367
  • 1425 BrüxStB. 89
  • wenn er das pfant zu kauͤf git, dem sol er es in solicher maße geben, das er das pfant halt 14 dage uͤff losung, also wann er kuͤmpt, des das pfant gewest ist, und das losen wil ..., das man im das gonnen sol
    1425 Mergentheim 146
  • ik ... mach desse ... gulde alle iar losen, wo ik dessen ... iuncvrowen de losinghe kundeghe an den xii nachten
    1425 NeuenwaldeUB. 173
  • 1434 Riedner,SpeierGeistlG. 217
  • ain gemaine losung ze Münichen ... daz mon ewigen gelt lösen solt oder möcht
    1436 MBoica XIX 132
  • 1437 Schauberg,Z. 2 (1847) 110
  • 1446 FürstenbUB. VI 344
  • we dem anderen lozinghe kundeget to rechten tiden vmme rente de he mit eme heft de ghenne dem de lozinge kundeget wert de schal dem anderen zin geld geuen mit der rente uppe de tyt alze men dat lozen schal
    1. Hälfte 15. Jh. StadeStR. 115
  • 1456 SneekStB. Art. 64
  • ist statrecht, das clager die [lebendiger und essender] pfant drey tag dem beclagten auf losung halten solle
    1464 BayreuthStB.1 339
  • [Übschr.:] losunge ... mit demselben houptgelt und ouch mit zinsen, noch margzal desselben jores
    1477 StraßbZftO. 435
  • von ledigung vnd losung verpfenter habe
    NürnbRef.(1479/84) XXIII 3
  • 1480 ZürichStB. III 230
  • 1485 MellingenStR. 326
  • 1486 Görz/ZBergr. 48 (1907) 512
  • 1492 FreibDiözArch.2 3 (1902) 98
  • 1493 FürstenbUB. VII 304
  • de loszinge eddere affkopinge
    1498 IlsenburgUB. II 90
  • 15. Jh. BremUB. III 545
  • 15. Jh. MainzChr. I 134
  • um 1500 FreibDiözArch. 27 (1899) 280
  • iemand, de gued hadde ..., dat he weddet ofte kofft hadde, dar wedderkop edder losunge anne were
    1525 JbOldenb. 17 (1909) 25
  • begaͤr, inenn eins zimlichenn abkouffs vnnd losunng semlicher seelgraͤten zů uergoͤnnen
    1525 ZofingenStR. 197
  • 1568 HofkInstr. 323
  • ist [vor dem Verkauf] vonnötten, das der glaubinger den schuldner umb losung seines versezten pfants ersuch
    1573 NÖLTfl. II 15 § 4
  • 1574 Frey,Pract. 207
  • 1589 ArgauLsch. I 94
  • wehr pfant gibt ... das da sint schreinpfant, die sollen ligen vierzehen tag, am vierzehenten tag soll das pfant geschetzt werden. mag er das nicht gelösen des vermallen gewesen ist, so soll es aber ligen auf vierzehen tag nach der schätzung auf lösung 
    um 1605 NÖsterr./ÖW. VIII 947
  • 1650 EstRitterLR. 343
  • da ... die ausgeschätzten pfand ligends gut wärend, soll zur lösung derselben dem schuldner vom tag der schätzung an acht und zwanzig tag zihl bestimmt [werden]
    1654 Graubünden/GraubdnRQ. II 117
  • da ... die ausgeschätzten pfand ligends gut wärend, soll zur lösung derselben dem schuldner vom tag der schätzung an acht und zwanzig tag zihl bestimmt [werden]
    1654 GraubdnRQ. II 117
  • 1674 ZürichGB. 325
  • die gepfaͤndete sachen nicht laͤnger als hoͤchstens 8 tage zur loͤsung beybehalten ... seyn
    1718 BremPolO.(1732) 1157
  • 1744 LandsbrauchInnerbregenz 40
II 2
Auslösung eines Grundstücks aus dem Konkurs durch einen nachrangigen Gläubiger
  • im fall ... aus dem concurs-guth durch den verkauf, so viel geld, als zu aller creditoren befriedigung noͤthig, nicht zu erlangen waͤre, alsdann soll mit dem verkauf eingehalten, zur loͤsung geschritten, und zwar wohl dabey observiret werden, daß man ... nur bey den posterioribus creditoribus zu deren bezahlung das kauf-geld nicht zulanget, secundum ordinem ihrer prioritaͤt, ob sie die loͤsung thun wollen, die anfrage thue: gestehet sich dann einer oder der andere dazu, behaͤlt der letzte loͤser das haus oder guth
    1705 CCHolsat. II 1065
-- hier als Verfahren aufgefaßt:
  • ist der sogenannte aeußerproceß -- welcher in Hamburg die entsetzung oder rettung, im oldenburgischen die lösung, in Pommern der oblationsproceß, und in jedem lande anders genannt wird, ... ein wort der kunst
    2. Hälfte 18. Jh. Möser,Phant. IV4 267
  • das ehemalige verfahren bei concursen, welches die loͤsung genannt wurde, ist ... durch die gesetze abgeschafft worden
    1822 StaatsbMag. II 212
II 3 Herauslösung einer dem Näherrecht unterliegenden Sache aus dem bereits geschlossenen Kaufvertrag durch den Näherberechtigten
  • sie sy des eyn rechter erbe und loser, und begert losung des guts
    1450 Erler,NeustadtWeinstr. 189
  • so vil es ... kaufslosungen anbetrift, welcher zu eines verkauften gut die jahrsnutzung haben wil, der mag von dato des beschechenen kaufs in monatsfrist einstehen und die losung thuen ...
    1460/1638 Tirol/ÖW. III 189
  • wenn vber kurz oder lanng ein gnossammer denn vngnossammen [Käufer] vßkouffen, vnnd vonn im söllich gůtt lössen wöllt, so dann soll im der vngnossam der loßung statt thůn, vnnd daruonn wychen
    1502 Schauberg,Z. 2 (1847) 141
  • wenn einer ein losung verkünd söll er die thůn, damit niemand den andern also zů costen tribe
    1525 SGallenAbteiRQ. II 1 S. 235
  • alle heimliche betrugliche list und vorteil sollen in der losung vermiten pleiben ... ein jede losung soll gescheen vor verscheinung der sieben nacht
    1549 EberbMosbW. 292
  • kame ... der abwesent nach verscheinung der ordenlichen loszeit, soll der in monatsfrist losung thuen
    Mitte 16. Jh. Tirol/ÖW. V 695
  • soll ... kein loßung wider gemein recht ... mit frembden geld sub pretextu pietatis oder sonst fehrlich beschehen
    1560 Hunsrück/GrW. II 144
  • TirolLO. 1573 V 8, 12 [diese Ausgabe?]
  • 1584 Graubünden/ZSchweizR.2 6 (1887) 161
  • [Übschr.:] wie es mit den verkaufften ligenden guͤtern der loͤsung vnd abtriebshalben gehalten werden soll
    1599 OPfalzLO. 230
  • WürtLR. 1610 II 16
  • 1627 CJBohem. V 2 S. 351
  • 1646 Nowak,Künzelsau 148f.
  • würdt die loßung niemanden alß einem jedesmalig nächsten befreünden gestattet, welches je ... inner verflüeßung 7 tag und nacht geschehen ... muß
    1685 EberbMosbW. 189
  • 1690 MosbachStR. 598
  • ist ... von allen losungen zu mercken, daß in ansehen der fahrenden haab und beweglichen guͤther keine auslosung gelten ... solle
    1737 HohenloheLR. 76
  • in vertauschungs- schenckungs- und andern dergleichen faͤllen wird keine losung zugelassen
    1737 HohenloheLR. 78
  • 1770 BadW. 181
  • 1788 Kerner,RRittersch. II 253 u. 269
  • eine loosung findet auf fahrniß niemals, und auf liegenschaften nur da statt, wo ein vertrag oder das gesez sie gibt. das gesez gibt loosung: [folgt Aufzählung]
    BadLR. 1809 Satz 1701
  • die formalien der losung sind: 1.) die wirkliche anerbietung des kaufschillings ... 2.) der ersaz derjenigen unkosten, welche der kaͤufer a.) des kaufs wegen ... b.) auf die erhaltung und verbesserung des guts aufgewendet hat ... 3.) die hinterlegung des kaufschillings, wenn der kaͤufer die angebotene bezahlung nicht annehmen will, oder wenn derselbe abwesend ist
    1815 WirtRealIndex III 118
  • so einer ein hose angethan und die ander nit, so soll er die, so noch nit angethan, an die hand nemmen und die losung thun
    oJ. Gierke,Humor2 37
II 4 Wiederkauf einer unter Wiederkaufsvorbehalt verkauften Sache durch den Berechtigten (vgl. aber den Beleg von 1525 oben unter II 1)
  • wenn si ... den widerkoͧf tůnt, es si der ... grafe ... oder die burgere, das súllent si mit ir selbs gůt tůn, also das si sich selben noch die burg und stat ... von der selben losunge und gůtes wegen nút fúrer anderswar versetzen noch bekúmbern
    1362 BaselUB. IV 243
  • wy dat vorscrevene gut ... moghen wedder kopen ... to allen zuntte Peters daghen ..., wo wy em de losinghe vore kundeghen bynnen den tvolf nachten to wynachten
    1363 BremUB. III 175
  • sol ... zu glicher wise und zu reht sten zu widerkauff und zu losung gein iren brudern
    1367 HohenloheUB. III 317
  • se den wedderkop unde losinghe ... unsen borgeren vorkundigen ... eyn verndel jares vor der tinstid
    1390 QuedlinbUB. I 192
  • widerkauff oder lausung 
    1543 BachmannUB. 114
II 5
Ablösung eines Erbrechts durch einen Miterben
  • N. ... gelost hat von seiner swester ... iren geleichen erbtail ... und das dew selb losung stet und unzebrochen beleib im ..., des geb wir disen brief
    1297 SPöltenUB. I 188
II 6 nur für Livland belegt
das Beanspruchen, das Ansichziehen eines Gutes im Rechtsstreit
  • wil averst de jenige, de de losinge but, ene de hant afstriken unde dregen dat isern, bernet he sik, so gift he manbote
    14. Jh. Bunge,Rbb. 92
  • se mogen alle sweren up den hilligen, oft ein man van en hebben wil, de dat lant in weren heft, dat dat dorp der losinge neger si
    14. Jh. Bunge,Rbb. 93
II 7 Ablösung eines Witwengutes durch die Erben des Mannes
  • sol div fraw B. des vorgenant gvt ... haben hünz an irrn töt an alle losvng, ob daz ist daz si an man belibe, vnd ob daz geschehe daz si ein man nem, so svln des ... D. nehsten erben gewalt haben ze lözen von der ... fraw
    1314 MBoica XVIII 75
II 8 Einlösung, Einholung einer (behördlichen) Erlaubnis gegen Zahlung einer Gebühr
  • articul, der ... auf lösung der [Markt-] ständt gericht
    1616 JbWien 15/16 (1959/60) 89
  • wir wollen ... von der loͤsung dieser erlaubnißzettel, das tanzen bei hochzeiten, auch zunfttaͤgen nicht ausgenommen wissen
    1752 SammlBadDurlach I 154
  • loͤsung eines freibriefs, wenn die loslassung aus dem leibeigenthum erfolgen sollte
    1825 Geck,Soest 393
  • verpflichtung zur loͤsung des gewerbeschein
    1827 Kamptz,Ann. XI 486
II 9 die Einlösung von Münzen zu einem best. Wert
III 1 von Pfändern; von wiederkehrenden Belastungen
  • de lovsinge, de ich vnde myn broder hebben an den
    1349 MecklUB. X 314
  • biss wir die ... stat ... erlösen um vorgeschribne zahl ... sullen wir ... die losung ewiglich han
    1352 FürstenbUB. V 446
  • 1359 LiegnitzUB. 147
  • datz das heilige reiche und wir die losunge haben ... vur alsullich gelt, als er die geloist hat
    1370 Bernhard,Wetterau I 286
  • 1388 BadenArgUrk. I 147
  • der selben herschaft an ir manschaft, an ir lechenschaft vnd an ir losung vnschedlich
    1412 EidgAbsch. I 343
  • dem ryche an der losung und an aller andrer gerechtigkait unvergriffenlich
    1447 SGallenOffn. II 401
  • mir J.B. aus seinem haus zu chouffen geben hat ... 12 ℔ gelcz jarlich zu geben ... auch ist beret worden, das er vir jar lossung darauff hat
    1448 Ruland,Handlungsb. 10
  • der gewerck soll die naͤchste drei tag nach der schazung ... losung darauf [pfand] haben
    1449 Worms,SchwazBergb. 113
  • 1530 Schrötter,ÖStaatsr. I 231
  • 1536 Ochs,RODurlach 44
  • 1539 Indersdorf II 173
  • vorbehaltne losung, das einer sein versetzt gůt widerumb abloͤßt
    1561 Maaler 275v
  • TirolLO. 1573 III 39 [diese Ausgabe?]
  • wann auch ... die ... steurn sollten lößig werden, daß burgermeister vnd rath ... die losung vermög freyheit darzue haben
    1587 WaldkirchStR. 23
  • 1815 WirtRealIndex III 124
III 2 die allgemeinste Bez. jeder Art des Näherrechts, bei dem eine Person in einen Kaufvertrag auf Grund einer besonders nahen Beziehung zum Verkäufer oder dem verkauften Gut eintreten kann
  • were aber daz der oder die selben sine nehsten erben in lande niht enweren, wenne sie denne ze lande kommen, so mügen ... sie die losungen desselben kouffes haben och dri dage und sechs wochen
    1347 Weinheim 387
  • hot der abetrunnege man dy losunge an dem erbe by iore vnd by tage von der czeit, alz das erbe vorkouft wart
    Mitte 14. Jh. MagdebBresl. 101
  • brenget P.v.S. czu, daz er der neste erbe sy, so mag er ein losunge an den guden han
    1398 Erler,Ingelh. I 38
  • nieman besser loͤsung hat, danne ein zinsherre, und darnach sippe, ob ez der zinshere nit loͤsen wil
    1404 Wimpfen 81
  • die paffen, die den bodemczins dauffe han, die han die losunge und geen vur die erben
    1408 Erler,Ingelh. II 149
  • meinet der ... grafe, er si des kaufes und losungen naher ..., die wile die guder von im zu lehen reichen
    1437 Loersch,Ingelh. 14
  • der man, des das erbe gewest ist, mag die losunge bei jare und tage wol gehaben
    Mitte 15. Jh.? ZRG.2 Germ. 39 (1918) 354
  • welchs hie ... ligende gutere verkeuft, da ein büwers man oder frauwe erbe zinße uff hat, der ist des güts ein nehster löser ... darnach hat ie der nehste frunt die losunge 
    Mitte 15. Jh. Waibstadt 115
  • sy vnd ire kind haben darauff losung vnd ainen widerkauff
    1455 Indersdorf I 344
  • 1456 Wimpfen 95
  • wann ein erbguot verkouft wirt, und das nit uszgeboten und verkúndt worden ist nach des dorfs recht, so hound die erben desselbigen guots jaur und tag die lousung darzuo
    1485 Nordschwarzwald/GrW. V 231
  • 1551 WürtNLO. 26
  • alle guetter, so junckher H. zinspar seihen, so die verkhaufft werden, habe junckher H. ... die losung und sonst niemandts darzu
    1551 Zuzenhausen 737
  • wann die erben inn ainer tailung, verlicher guͤetter halben, ain ander die losung zusammen bedingen, wellicher dann der ellttst erb ist, der soll auch die losung am ersten haben
    1552 Reyscher,Stat. 486
  • 1552 WürtLändlRQ. II 30
  • ein jeder burger oder einwoner der selben statt oder dorffs, wa nit andere, die ein bedingte oder aͤltere losung darzů hetten, vorhanden, ein jar vnd tag die losung haben soll
    WürtLR. 1555 S. 169
  • hat die ... Pfaltz ieder zeit, so sie [der herrschaft aigene güther] verkauft werden, wiederumb zu denselbigen güthern den kauf und die losung ohngeirrt männiglichs
    1557 Wiesloch 714
  • wann einer etwz verkaufen will, so solle er dasselbig dem, so die loßung daruf hat, von ersten anbieten
    1560 Boxberg 1135
  • wo ein solch ertrennt teil [e. Hofguts] verkauft wird, so soll derjenig, der das gegenteil davon hat, vor menniglichen die losung haben, die gebühre ihm gleich sonst oder nit
    1561 EberbMosbW. 137
  • 1563 PfälzW. II 515
  • 1572 AdelsheimStR. 670
  • 1574 Geiser,BernWass. II 101
  • verkaufft einer ein erbgueth, so hat der nechst erb jahr und tag losung darzue. ist einer über ein schieffreich wasser und nit einländisch, umb welche zeit er dass erfährt, so hat er auch darnach ein jahr und tag loßung 
    1581 Neckarsteinach 381
  • vom abtrib vnd loßung ...
    1582 PfälzW. II 523
  • da aber ettliche [Näherberechtigte] miteinander sich zuemahl anmelden und der loßung underfangen thäten, alsdan soll das loß geworfen werden und loßung deme belieben, welchem das los die loßung zuegibt
    1611 WürtLändlRQ. II 276
  • [Übschr.:] von der losung oder zugsgerechtigkeit
    BadLO. 1622 Bl. 66v
  • jus retractus oder jus protimiseos, germ. naͤher-kauff, abtrieb, einstand, loͤsung, vergeld, kauffzug-recht naͤher-gelltung, und dieses recht hat seinen ursprung aus dreyen quellen (1.) ex conventione oder bedingung (2.) ex vicinitate oder nachbarschafft und (3.) ex sanguine oder nahen blut-freundschafft
    1721 KlugeBeamte IV 740
  • abtrieb, losung, einstand gruͤndet sich auch unter andern auf das goͤttliche recht ...
    1737 HohenloheLR. 72
  • 1737 HohenloheLR. 80
  • 1786 Schwarz,Losungen 5
  • der abtrieb, ... auch einstandsrecht, loͤsung ... bestehet in der gerechtsame, vermoͤge welcher jemand eine verkaufte sache gegen erfuͤllung der von dem kaͤufer zu leistenden verbindlichkeiten binnen einer gewissen zeit an sich bringen ... kann
    1798 RepRecht I 142
III 3
das Recht, unter Wiederkaufsvorbehalt verkaufte Güter wieder an sich zu ziehen
  • die güt, die seu dem A. ze chaufen geben haben auf ainen widerchauf, darauf seu losung haben
    1372 Mell,SalzbLst. 177
  • dyt ... dorp ... ere ... ewyghe kofte kop ys sunder jenigherhande wedderkope und losinghe 
    1415 SchleswHUSamml. I 283
  • desselben widerkōffes und losung uns noch unsern nachkomen nieman vor sol sin
    1442 ZürichStB. III 183
  • 1462 CDBrandenb. I 4 S. 449
  • die vorbehaltene losung ... sein gut wider einzuloͤsen, als widerkaͤuflich
    1741 Frisch I 623
IV der Preis, den man für die 3Losung (I 2 u. II) erlegt oder erhält, Lösegeld, Ablösungs-, Einlösungssumme, Kaufpreis, Erlös, Ablösung (IV); offen zu I 2 u. II 
  • stirft ok die man ane lenerven, dat gut wert deme herren ledich, unde die herre n'is nicht plichtich to gevende jenes erven die losunge des gudes
    1224/27 SspLehnr. Art. 55 § 1
  • vindet ein cristen sin gut in eins iuden gewalt daz im verstoln ... ist, daz sol im der iude geben umbe daz hauptgut. duhte aber den cristen der losunge ze vil des sol in der iude bewisen nah iudischem rehte
    1276 AugsbStR. Art. 19 § 6
  • coemptio losunga 
    13. Jh. AhdGl. IV 136
  • 1332 ErfurtWeist. 113 u. 131 (Kaufgeld für e. Zollamt)
  • de losinghe, de van den panden kumpt
    1352 MecklUB. XIII 238
  • 1441 BaselRQ. I 1 S. 127
  • 1460 SchlesLehnsUrk. I 101
  • sölich losung und gelt den kinden oder unmundbaren lüten ze nutz bewenndt werde
    um 1500 RottweilStR. Art. 240
  • es solle uns ... als ... landsfuͤrsten ... alle gold und silber, so daraus [waͤschwerchen] gewaschen, ... zu unnsern hannden in zimlichem khauff und losung ... geantwurt ... werden
    1532 SalzbBergO./Lori,BairBergr. 235
  • war die losung des silbers in der münz per mark 5 fl.
    1538 QPaumgAugsb. 90
  • 1. Hälfte 16. Jh. NÖsterr./ÖW. VII 34
  • sollen kaufer und verkaufer, nachdem die losung ... sieben nacht vergangen seind, am offen gericht zunegst darnach fur gericht kommen ... und der verkaufer den kaufer mit mund, hand und helm rechtlich insetzen
    1555 BadW. 66
  • 1562 uö. Schirmer,KaufmWB. 123
  • 1582 SchweizId. III 1439
  • 1587 ZofingenStR. 234
  • wollen wir das alle die, so kauffen, es were heuser, weingartt, oder anders, im jar vnnd biß die losung auß ist, nichttz daran verbawen
    1593 Reyscher,Stat. 502
  • 1598 Niedersimmental 93f.
  • dass das rebwerk ... grossen schaden erlitten, daher der gemein man kein losung us solchem wein gehaben mög
    1607 WürtLTA.2 II 655
  • das eine ... oberkeit dem ... weibel für syn belohnung des vsrufs der vahrenden hab bestimbt ... hat ... von jedem pfund losung oder kaufsumm zwei pfenning
    1. Hälfte 17. Jh. FreiburgÜMun. II Art. 280
  • wann ... ein ehemensch zu dem andern liegendt gut brächte, und in währender ehe verkaufft wurde, soll die losung desselben auch zu liegendem ... gerechnet werden
    1639 WerdenbergLB. 227
  • 1656 HessSamml. II 400
  • ime ... dasz gelt oder lossung ainandtworden
    1678 MHungJurHist. V 2 S. 294
  • wenn der monat zu ende ist so wird die losung saldiret, um zu sehen, was diesen monat uͤber an baares losung netto eingekommen ist
    1754 Ludovici,KfmLex.1 III 1415
  • 1761 ArgauLsch. III 107
  • losung, heißt dasjenige baare geld, welches in den detail-handlungen durch einzeln-verkauf eingeht
    1832 Schlössing,KaufmWB. 208
  • oJ. Zürich/GrW. I 148
-- meton. hierzu:
  • die casse, in welche die tägliche einnahme verwahret wird, die losungs-casse, oft nur die losung genannt wird
    1777 Adelung III 262
V die Frist, innerhalb derer die 3Losung (II 3) erfolgen muß

VI Steuer, Gebühr, Abgabe

VI 1 urspr. wohl vom Landesherrn von seinem Kammergut (Städte, Bergwerke, Klöster) erhobene Steuer, die als städtische Steuer von der Stadtgemeinde als solcher aufgebracht und auf die Bürger und Einwohner meist nach deren (beschworener) Selbsteinschätzung umgelegt wird, dann auch die von der Stadtgemeinde für eigene Zwecke erhobene Steuer
  • [der Stadtschreiber] sol fry sein vor losung die weil er in vnsrer stat ist vnd vnser diner ist
    14. Jh. Nürnberg/Schmitt,NhdSchriftspr. 311
  • alle die, di pfrunde in die orden kaufen, es sein frawen ader man, die sullen und müssen gleichwol losung geben und mitleidung haben als ander mitburger
    1460 EgerStG. 22
VI 2
Abgabe der Handwerksinnungen an den Stadtrichter oder einen vergleichbaren Amtsträger für dessen Schutz und Schirm, dann auch Marktstandgeld, das dem Amtsdiener gezahlt wird
  • steuras, quod dicitur losunge 
    1244 RegensbUB. I 33
  • si [chuderwaner, gademer und schreinaͤr] gemainchlich auz in einen maister nemen schuͤln, der di losung alle iar einnehmen schol
    1315 (Erneuerung der Urk. v. 1244) RegensbUB. I 162
  • gebent di pekchen vnd di flaischakcher losung, di gebent si dreistunt in dem iar albeg nach iedem voyttaiding in den nächsten viertzehen tagen dar nach
    1371 EferdingRQ. 6
  • ist das der dienst, der zu dem gericht gehort. die fleischker geben zins und losung zwir in dem iar
    1376 PettauStR. Art. 37
  • ob si [Handwerker] villeicht darumb etleichez benantez guͤt daz man da haizzet losung jarleich dem richter habent gelobt ze geben
    14. Jh. WienerNeustadtStR. 160
  • Ende 15. Jh. Steiermark/ÖW. X 251
  • unser freihait vermag die losung abzunemen von ainem ieden nach vermügen seiner hantierung oder pfenwert
    1543 NÖsterr./ÖW. VIII 540
  • 1603 NÖsterr./ÖW. VIII 241
  • 17./18. Jh. NÖsterr./ÖW. VIII 611
VI 3 Gerichtsgebühr
  • die von R. und die von D. sollen hie zu W. in dem pantadingt von den burgern recht empfahen und losung niederlegen 2 ₰
    1603 NÖsterr./ÖW. VIII 243
VI 4 Besitzwechselabgabe
  • wir ... alles vnse gut ... vnd alles daz recht ... zu D. ..., iz si an luden, an herperden, an losunge, ... verkauft han
    1334 Arnoldi,Beitr. 56
  • 1511 WürtGQ. XII 175
  • losung ... ein gewisses geld, welches dem guthherrn von dem, der in das guth gehet, zu entrichten
    1762 Wiesand 707
  • ein kurhube sal zu losunge geben 13 ₰ wetreib., zu wisunge 4 heller. lehen geben nicht losunge, 3 hlr. geben si zu wisunge
    oJ. Wetterau/GrW. V 316
VI 5 eine lehnsrechtliche Abgabe (nur nl.)
  • den meyer des voors. hoffs maer competeren synen ban en loesinge, alles tot te niet doening van de schepenen van W.
    1640 CoutLooz II 252
  • H.W. heeft pontpenningen ende hofrechten betaelt ..., leusinge ses stuyvers eenen halven gelt
    1664 Stallaert II 163
  • soo veel relieven, soo vel boeten, soo veel ban en luesingen 
    oJ. CoutLooz II 142
VI 6 Abgaben unterschiedlicher Natur
  • ein weegmacher ..., der die weege mach ..., darumb nimbt der weegmacher im jahr ainst von ainem ieden waagen zu losung zween pfenning
    1480 NÖsterr./ÖW. VIII 1000
  • hirvon kvmpt dem churfursten von iglichem wagen [ins land zu Polen] eynen gulden, eyn halben schutz ader glaitgeld vnd eyn halben losung ... die kramer in den mercktn geben auch die losung von iglichem gulden eyn pfennig
    1516 CDBrandenb. I 23 S. 404
  • die [jüdischen] jubelierer sollen sich einer gewissen losung wegen auf der wage vergleichen ...
    1682 Leipzig/Hayme 404
  • soll ... die losung und wage-pflicht davon [wolle] entrichtet werden
    1701 LeipzStO. 121
VI 7
kirchliche Abgabe an den Bischof
  • sol er [Leutpriester] aller jerlich gen an aller heiligen mesz zehen schilling zes bischoffs loͤsunge, oder an dem vierden jar zwey pfunt
    oJ. Elsass/GrW. IV 125
VII meton. zu oben VI 1 
  • swer ze Wienn vorsprech ist in der schranen, der hat des ersten daz recht, daz er chain lasung geit dem fürsten, und hat doch da pei vollichleich purger recht an allen dingen
    um 1300 WienStRb. Art. 2
  • swen eyn purger sin purgrecht wil ufgeben, der muz verpurgen, daz er gebe mit den purgeren di naͤhste losunge, di si setzent
    1302/15 NürnbSatzB. 60
  • erzwungene dienste uͤber die statt von Eichstaͤtt ... es sey kammerschaz, vngeld, losung, oder wie es genant ist
    1307 Falckenstein,CDNordg. 134
  • alle laͤut in unserr stat ... alle puͤrde an schatzstiurn und an losungen von allem irem gůt, daz si habent, innerthalben und auzzerthalben der stat ... geliches mit einander tragen und geben schůln
    1320 RegensbUB. I 216
  • 1320/60 NürnbSatzB. 135
  • 1328 CDMorav. VI 289
  • ob ein losung, oder ein steur auf unser purger geleit wiert, dez schol chainer alain nicht gewen, awer di gemain der purger schol gewen, igleicher nach seiner macht
    um 1330 BrünnRQ. 364
  • wan ... auf di stat losung und auf daz lant pern wiert gesetzet
    um 1330 BrünnRQ. 378
  • der edeln hauser in der stat schullen losung leiden wan di purger losung gebent
    um 1330 BrünnRQ. 379
  • um 1330 BrünnRQ. 387
  • swer umb sein losung swer, dem sol man den eyde also geben als hernach geschriben stet
    1330/90 NürnbSatzB. 221
  • 1336 Wartinger,Graz 5
  • mit cheinerlai twangsal, stuir, bet, losung noch mit kheinem andern dienst laidigen noch besweren
    1346 Haltaus 1277 [ebd.ö.]
  • [Verpfändung:] vrbaram nostram ... vbicunque in districtu L. ... cuiuscunque metalli fodi et coli contigerit, cum omnibus vsibus et fructibus, videlicet decima cambio, quo wlgariter dicitur losunge 
    1346 LiegnitzUB. 106
  • 1349 JbMittelfrk. 38 (1871/72) 116
  • 1349 Wutke,SchlesBergb. I 42
  • vorsecze wir [Herzog] ... vnse vrbor ... an welchir leyge ercz daz si, mit der losvnge vnde mit alle dem, daz dar czu gehorit
    1351 LiegnitzUB. 125
  • losung pete beschazung steuer vmgelt
    1352 DinkelsbühlDed. IV 10
  • 1352 EgerStG. 15
  • 1357 SaazUB. 23
  • die lossunge von ytzlicher marg goldes eyne marg groschen uff den vorbenanten bergwerken
    1357 Wutke,SchlesBergb. I 48
  • vor 1360 IglauOberhof 108
  • [zwei Reichsstädte genießen] zwainczig jar nach einander ... freyung, also daz sie ... ledig sullen sein ... der gewoͤnlichen ierlicher steuͤr vnd zinse, die sie vns vnd dem reiche ... schuldig sind ze geben, vnd dar zu vor allen andern steuren, peten, gaben, aufsatzung, leyhung, losung, vnd von aller ander beswerung
    1360 MZoll. III 363
  • alle ..., die in der stadt ... ihre güter haben, ... von ... ihren gütern gleichen theil bei aller steuer, losung und bete bezahlen ... sollen
    1370 Gradl,EgerlandG. 238
  • indulgemus, ut in civitate vestra ... super ipsius cives et incolas steuram sive ecaccionem, que alias lozunga dicitur, ponere
    1371 BrüxStB. 42
  • dy selben [Bürger auf Heerfahrt] sullen ledig vnd los sein zweier ganzen losungen, dy man noch dysen losungen, dy izunt sein, aller schirest sezen wirt
    1371 Prag(Rößler) 46
  • die juden ir losung swuren
    1380 Nürnberg/Pitz,Schriftwesen 249 Anm. 26
  • wer nicht teglich mit der stat leidet vbel vnd gut in allen sachen, losung vnd ander beswerung, der ist nicht burger, vnd hat kein burgerrecht
    1381 Prag(Rößler) 93
  • 1388 BudweisUB. 246
  • der rat ... vnsern ganczen gemayn ain losunge saczten, das ayn ytleicher vnser mitpurger von aynem yczleichem schoke seiner guter geben schulde aynen halben groschen pey dem ayd czu losunge 
    1398/1407 IglauOberhof 207f.
  • wenne ein man vor di losung kompt, der sol sein losung richten als er gescriben stet. hat er sich pessert an gut, so sol er sich auch pessern an der losung ...
    14. Jh. Prag(Rößler) 64f.
  • [der Stadtschreiber] sol fry sein vor losung die weil er in vnsrer stat ist vnd vnser diner ist
    14. Jh. Nürnberg/Schmitt,NhdSchriftspr. 311
  • et easdem domus collegiorum ab omnibus losungis, exactionibus, contributionibus, steuris, iuribus, oneribus et a subiectione civium opidi prefati libertamus
    1409 LeipzUnivUB. 4
  • [der Besitzer eines dem Kloster gehörenden Hofes] dem apte und conuente zur heiligen cronn gleich andern ... undersessen czinse, lozunge und kunigliche berne ... reichen sollen
    1411 GoldenkronUB. 363
  • vry vnd ledig allis geschossis, monczegeldis, bate, wache, lozunge vnd dinstes vnd aller andirley beswerungen die uff der stat L. yczund steen
    1426 LiegnitzUB. 347
  • 1430/43 OlmützStB.(Saliger) 96 u. 101
  • [Übschr.:] von des küniges iarzins oder losung 
    vor 1439 OfenStR.(Mollay) 62
  • ... ... ob sich das gepurdt, das derr kunig durch notwillen ein vngewondlich schatzung oder losung wold auf slahen, das sol er mugen thuen auf dÿ gantz stat, vnd ... nit auf besundert aus der welt leüt
    vor 1439 OfenStR.(Mollay) 140
  • [Bergrecht:] geschoz und losunge, mit den wir unsere teile, dy der urbar volgen nicht besweren wollen
    1. Hälfte 15. Jh. J.v. Gelnhausen/ZMährSchles. 7 (1903) 232
  • alle die, di pfrunde in die orden kaufen, es sein frawen ader man, die sullen und müssen gleichwol losung geben und mitleidung haben als ander mitburger
    1460 EgerStG. 22
  • 15. Jh. NürnbPolO. 26
  • ich ... die ... guter ... der stat zu K. verrecht, verschost und losung geben habe ... als oft sich das hat verlaufen und not ist gewest
    vor 1524 LeipzigSchSpr. 410
  • man hat sie [neue Mitbürger] ... ermant, ob sie sich gehorsam mit wacht, losung, steur oder schatzung verhalten wollen
    1543 ZMährSchles. 8 (1904) 143
  • NürnbRef. 1564 XI 7
  • 1745 Lahner,Samml. 328
VII 1 das städtische Steueramt
  • in dem rate oder in der losunge 
    14. Jh. Prag(Rößler) 69
  • [der Stadtschreiber] sol fry sein vor losung die weil er in vnsrer stat ist vnd vnser diner ist
    14. Jh. Nürnberg/Schmitt,NhdSchriftspr. 311
  • den herrn so in der losung sitzen
    1537 MHungJurHist. IV 2 S. 73
  • man nicht zwen gerichtsherrn in die loßung setze, sondern ein und ein aus der gemein
    1594 EgerChr. 105
  • 1594 EgerChr. 171
VII 2 der Bezirk, innerhalb dessen die 3Losung (VI 1) erhoben wird
  • der di mit den purgern leit ubel oder guet, im gericht und der losung, der schol von aller maut ledick sein
    um 1330 BrünnRQ. 348
  • wer einen mort tut in der losunge alcz verre die losunge went
    1352 Siegl,Eger 46
  • ander guter in der losunge, die zu ... Eger horent
    1358 Gradl,EgerlandG. 14
  • er im seinen sun ... vom leben czum tode bracht hat ... vnd ist in der losung geschehen
    1391 EgerAchtb. II 350
  • 1398/1407 IglauOberhof 213
  • oJ. Jelinek 478
VIII Urteil, gerichtliche Entscheidung, Erledigung eines Rechtsstreites
  • die urtail und loͤsung widerumb fuͤr gericht koͤmen ist, beschawet und aufgesprochen und gelesen wordn yedem tail zu seiner gerechtikaͤyt
    1456 GöttweigUB. II 477
  • alle losinge dar viii. santman vmme sceden, dat ys ix. mark, vnde alle losinge stucke dar de santman nicht vmme sceyden, dat scal wesen iii. mark
    1492 FlensburgStR. Art. 109 (S. 103) [im lat. Text: laesio, vgl. Lasch-Borchling II 855]
  • [Register:] wome rechtes losinghe edder settede soene tugen moge
    1497 HambStR.(Reincke) 73
  • 15. Jh. ApenradeSkra 205
IX Ablösung von Mahlzeichen in der Mühle
  • die rentmeister sollen ... schweren, ... losung der zeichen von den fruchten in der mulen zu versehen
    1528 Krautheim 210
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):