Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Macher

Macher

, m.

schon althochdeutsch in nichtrechtlicher Bedeutung belegt

I wer etwas herstellt, Handwerker; häufig in Wörterbüchern belegt
II Vermittler, Unterhändler, Makler (I 1) 
  • es soll deheinre [kůfer] dem andern den macher abenemen
    1395 StraßbZftO. 318
  • den handlern vnd macher diser sach
    15. Jh. FRBern. II 53
III nur niederländisch: Testator, Erblasser
  • het gunt iemand alsoo by uiterste wille werd gemaeckt, het selve behoort hem toe terstond nae den dood des makers 
    1631 Groot,Inleid.(1952) 73 [ebd. 100]
IV nur altfriesisch belegt
Heiratsvermittler
  • Ende 13. Jh. BrokmerR. 68
  • jst thet mar ene frouwa vtiewa and man tsiuwia vmbe thene boldbreng, sa skel thet witha thi prester inna tha loghe, older tiu frouwa vteiewen is, and mekere and tuene triuwe burar, hudeen di boldbreng se [wenn man eine Frau verheiratet und man sich um den Brautschatz streitet, so sollen der Priester in dem Ort, wo die Frau in die Ehe gegeben ist, und der Heiratsvermittler und zwei glaubwürdige Dorfgenossen erklären, wie der Brautschatz beschaffen ist] 
    Mitte 15. Jh. EmsigerR. 156 [ebd. 216]
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):