Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Macherlohn

Macherlohn

, n. u. m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Arbeitslohn für einen Handwerker oder Entgelt für eine Dienstleistung
  • man ... mit meistern D. ... umb den mecherlohn ... gerechnet hait
    1453 MarburgRQ. II 32
  • 1499 JbKunsthistKaiserh. 1 (1883) p. 36
  • 15. Jh. FreiburgZftO. 16
  • Anfang 16. Jh. BeitrRostock 3, 2 (1903) 12
  • der richter oder ambtman soll das macherlon [bei verbotener Ausübung des Handwerks] ... behalten
    1. Hälfte 16. Jh. NÖsterr./ÖW. IX 311
  • 1556 SchwazErf. 157
  • so ... jrrungen macherlon vnd arbeit halb, ... handtwerck beruͤrend, fuͤrfielen, so sollen ... die geschwornen meister eines jeden handtwercks ... verhoͤrt werden
    1567 Reyscher,Ges. IV 248
  • 1577 Preußen/QNPrivatR. II 1 S. 397
  • 1623 HessSamml. II 213
  • 1715 BadLO. 193
  • dinget jemand eine arbeit zumachen, und zahlet den macherlohn nicht, wird das gericht darumb ersucht, es sol dem verdinger auff den dritten tag pfand geben und gezahlt werden: darumb daß solche arbeit fuͤr leidlohn gerechnet wird
    1722 SiebbLRKomm. 408
  • 1798 RepRecht I 334
unter Ausschluss der Schreibform(en):