Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Machtbote

Machtbote

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
I mit Vollmacht versehener Vertreter, Abgesandter (II), 1Bote (II), auch im privatrechtlichen Bereich
  • [der Stadt Berlin] machtboten, dy von der obgenanten mark vnd ewer aller wegen nechste bey vns gewest synt und huldigen getan haben
    1412 Fidicin IV 116
  • yeglichen juden unsern camerknechten ... beschiden ... haben ... gen Mencze zu komen oder yr volmaͤchtig machtbotten zu senden mit uns ... eynig zu werden umb den dritten pfennig
    1439 RTA. XIV 258
  • hoire machtboden ende gedeputeerden
    1453 Stallaert II 178
  • 1458 ArgauLsch. I 185
  • er hat ... fürbringn lassen durch sein machtbotten 
    1467 FRAustr. II 147
  • 1476 SchweizId. IV 1887
  • NürnbRef.(1479/84) VI 19
  • 1491 NeuenburgStR. 75
  • 1525 SGallenAbteiRQ. II 1 S. 230
II
insbesondere der Bevollmächtigte eines Fürsten, Abgesandter (III) 
  • die von Franckfurd einen iglichen kurfursten oder sine machtboten zu der wale eins romischen kunigs nit hoher dann mit zweinhundert pferden ... inlassen sollen
    1410 DArchMA. 11 (1954) 545
  • der zweyer kunige machtboden 
    1411 Janssen,RKorr. I 211
  • 1439 RTA. XIV 259
  • 1440 Willems,Brab. III 139
  • 1440 Willems,Brab. III 141
  • 1447 RheinfeldenStR.(SchweizRQ.) 76
  • [falls] unsir einer von merglicher krangheit wegen sins libs ... gehindert wuͤrde, so solte her doch glichwol sine volkommen machtboten an siner stat ... haben, die dann von sinen wegen ... besliessen sollen ..., als ob er selbst persoͤnlichen erschinen
    1456 Moser,StaatsR. VII 78
  • die ... briue an yrer stat als machtboten zcuuersigeln
    1461 FRAustr. 44 S. 79
  • protestir wir von wegen u.a. frawn als machtboten nach laut des gewaltczbriffs
    1480 FRAustr. 46 S. 458
  • 1480 KirchheimW. 209
  • durch genugsame machtbotten oder personlich pflicht thon vnd nemen
    1486 AlbrAchillesKaisB. Forts. 223
  • 1499 ZFerd.2 4 (1838) 190
  • unter den ... genannten gesandten, botschaften, gewalthabern, sendbotten, oratorn, annwaͤlten, machtbothen war fast kein wesentlicher unterscheid
    1753 Hellfeld I 13
III Prozeßbevollmächtigter, 1Beistand (II 1), 1Bote (II 2) 
  • wollest ... deines rechten gein den genanten ... oder irem machtbeten warten
    14. Jh. MittNürnberg 46 (1955) 131
  • sie ... nit pflichtig sein sollen mit ihren selbst lieben zu kommen, sunder das sie soliche gerichte ... mit ihren brotessen oder machtboten suchen ... mögen
    1423 Brinckmeier II 110
  • wurde aber sin machtbot von sinen wegen dem cleger im rechten vellig oder sumpte sich im rechten, man sol dem cleger zů dem selbtäter mit der aberaucht vnd anlaiti richten als ob er das selber ... geton hett
    um 1430 RottweilHGO.(Irtenkauf) IX 6
  • 1442 MarburgRQ. I 516
  • 1455 LiegnitzUB. 469
  • dess hailgengaists pfleger und machtbotten 
    1466 FreibDiözArch. 19 (1887) 286
  • anwaͤld und machtbotten eins, und ... anwaͤldt und machtbotten des andern tails
    1470 Reyscher,Stat. 566
  • 1530 Schiller-Lübben III 4
  • 1538 SGallenOffn. II 126
  • [wir, die hessische Ritterschaft] setzen ... ine ferrer zu unserm gemeynenn sindicum und machtpotten und wollen ime darzu in kraft diß briefs constituiert ... haben ... also das er ... alles und yedes thun und lassen sol, das wir zugegen selbst thun und lassen konten
    1540 KaufungenUB. II 532
  • 1594 Vorarlberg/ÖW. XVIII 26
  • gib ich ... dir oder deinem machtbotten, den du dahin schicken wirst, vnd allen denen, die du oder dein machthalter vngefaͤhrlich mitbringen werden zu dein selbst rechtstag ... ein gut, sicher vnd frey geleyt
    1610 Wehner,HofgRottw. 362
unter Ausschluss der Schreibform(en):