Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Mächtigung

Mächtigung

, f.


I (Prozeß-)Vollmacht
  • unser scheppenschreiber [sal] nemen ... von eyner mechtigunge VIII d.
    1435/54 DanzigSchB. 7
  • dieselbe mächtigunge hat billichen craft ... von rechts wegen
    1458 SchlesDorfU. 64
II Ermächtigung (zum Pfandverkauf)
  • eischer vraagt autorisatie tot verkoop van dit pand, machtiging om uit de opbrengst zich te voldoen òf dat ze gerechtelijk zullen worden verkocht
    1562 LeidenKenningboek 104
III rechtswirksame Übernahme einer Erbschaft, eines Besitzes
  • [Übschr.:] von annemung, antrettung und mächtigung der erbgieter
    1616/29 OÖLTfl.(Strätz) IV 23
IV Vereinbarung
  • der mechtigung wegen, die wir mit ... A., ertzhertzogen zu Osterrich ... jn den sachen ... herrn Fr., pfaltzgrafen bie Reyn ... vnd sein widerpartej antreffenndt getan haben
    1459 FRAustr. 44 S. 35
V Vergewaltigung
vgl. Notzucht
  • auff den fahl ... jemandts ... mit dem werck zu maͤchtigung der weibsperson nichts außgerichtet hette, derselbe solle ... nichts destoweniger faͤnglich angenommen, peinlich beklagt ... werden
    1586 Reyscher,Ges. IV 445
unter Ausschluss der Schreibform(en):