Suche nach magsuehne* im Index Wortartikel

3 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

das der Sippe zustehende bzw. von ihr zu zahlende Wergeld, wobei eine Verteilung nach dem Verwandtschaftsgrad (Magzahl II) gegenüber dem Opfer oder Täter erfolgt; anders die Erbsühne (II), die den engeren Verwandten (zB. Söhnen) zusteht
nach einem Totschlag den Täter mit den Angehörigen des Erschlagenen durch Erlegung der Magsühne aussöhnen
Schiedsmann, der eine Magsühne zwischen Täter und Opfer vermittelt