Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Mahlzeit

Mahlzeit

, f.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Bezeichnung für ein Essen, das Amtsträgern einer Gemeinschaft (Zunft, Gemeinde, Kantorei usw.) bei bestimmten Anlässen (Eintritt, Austritt, Abschluß von Rechtshandlungen usw.) meist für deren Tätigwerden oder als Teil der Vergütung oder bei familiären Feierlichkeiten geschuldet wird; häufig Gegenstand von Luxusverboten; die Vielzahl der Anlässe wird aus der Kompositenliste deutlich
  • wy oͤr [knokenhouwer] werck wynnet dy ... geft den gemeynen cumpen eyn maltyt thu yren eren
    1331 Fidicin IV 12
  • [Aufnahme in die Bäckerzunft:] wan hee [knecht] backen heft, so schall he den werckmesteren gheven eyne maltijd beyde olden unde nygen. unde anders nement schal dar ethen, unde enschal ock nicht wen dre richte gheven
    1375 HambZftRolle 23 [ebd. 31]
  • 1387 CoutVieuxBGandEncl. 469
  • en sal men niet meer dan twe maeltyt denen to ener brulacht
    1425 Groningen/Lasch,NdStB. 106
  • 1464 BayreuthStB.2 60
  • 1491 OstfriesUB. II 334
  • 1539 PommVis. I 161
  • 1543 PommVis. II 138
  • 1552 PommVis. II 275
  • 1562 Anhalt/Sehling,EvKO. I 2 S. 562
  • [bei Kindstaufen] mügen die gefattern neben ihren mennern oder weibern und andere freunde bis auf 12 personen ... zu einer malzeit und nicht weiter, gebeten werden
    1585 Lauenburg/Sehling,EvKO. V 425
  • 1587 Anhalt/Sehling,EvKO. I 2 S. 576
  • nach 1590 Steiermark/ÖW. X 55
  • 1595 Werner,Kirchenmusik 187 uö.
  • wann bei der mgf. regierung ein person peinlich beclagt worden, ist dem stabhalter, denen vom gericht und stadtschreiber, so oft ein urtail gefasst, von der herrschaft ein malzeit bezalt worden
    1608 WürtLTA.2 III 78
  • 1608 WürtVjh.2 4 (1895) 80
  • 1617 WürzbDiözGBl. 27 (1965) 124
  • 1619 FriedbergGBl. 15 (1940) 115
  • [Neuordnung der Gerichtskosten:] woͤllend wir ... allen verneren ... kosten, so bißhar mit mahlzeiten, bezahlung weins und anderen forderungen uͤber die parteyen gegangen, gaͤntzlich auffgehebt ... haben
    1648 BernStR. VII 1 S. 600
  • 1701 Oberösterreich/ÖW. XIII 245
  • 1710 ZSchweizKG. 43 (1949) 229
  • eß seynd bey diesen zusamenkünfften und gerichtstägen von alters her mahlzeithen gehalten ... worden
    1737 PfälzW. II 572
  • 1745 Würzburg/QNPrivatR. II 1 S. 11 Anm. 23
  • Moser,Staatsarch. 1756 I-VI 288
  • die mahlzeiten bey denen posessgebungen ... abgeschaft sind
    1788 KurpfSamml. IV Reg. s.v. Einsatz
  • 1793 Schwarz,LausWB. III 259
  • 1794 Hartmann,WürtGes. III 89
  • [Überschrift:] ueber die mahlzeit bey der ablieferung der meyerzinsen
    1801 Gesenius,Meierrecht I 129
  • 1801 Schuhmann,Scharfrichter 139
  • bei aufdingung der lehrjungen sind mahlzeit und zehrungen unter strafe verboten
    1816 RepStaatsVerwBaiern V 276
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):