Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Mahlzins

ursprünglich Abgabe von dem in der Mühle gemahlenen Getreide, die sich zur allgemeinen Verbrauchssteuer auf Getreide entwickelt