Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Majestätsingesiegel

Majestätsingesiegel

, n., Majestätsinsiegel, n.

Bezeichnung für das in der kaiserlichen oder königlichen Kanzlei für feierliche Beurkundungen verwendete große Siegel (Thron-, Wappensiegel); auch bei anderen Herrschaftsträgern

I der Siegelstempel
  • [versprach König Ruprecht:] die itzunt mit dem kleinen kuniglichen ingesigel versehene urkunde mit dem majestat ingesigel zu besiegeln sobald unser majestat ingesigel gemachet wirdet
    1400 FriedbergUB. I 502
  • 1411 Ewald,Siegelkunde 189 Anm. 2 zu 188
II der Siegelabdruck