Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Malefizfall

Malefizfall

, m.


I schwere Straftat, Malefiz (I) 
  • der straffen ... halben, so sich ausserhalb obbemelter dreüer malefizfällen ... zuetragen
    1531 Steiermark/ÖW. VI 4
  • edlleut noch die iren sein in malefitz fällen wider die lannd- oder statgericht nit gefreiet
    1544 Carinthia I 103 (1913) 187
  • 1591 MittNürnberg 46 (1955) 68
  • 1621 Reyscher,Ges. V 383
  • alibi centena complectitur alle fraͤiß, malefitzfaͤll, hohe und hauptrougen, alle faͤll und rugen, so leib und leben, hals und hand, haut und haar, und dergleichen betreffen
    1679 Besold,Thes.(Nürnberg 1679) 148
  • 1687 Reyscher,Ges. VI 152
  • 1712 BrschwLO. II 693
  • malefitz- und fornications-fälle 
    1732 JbFrkLf. 4 (1938) 80
  • 1739 ZWirtFrk. 7 (1865/67) 70 [ausführliche Liste]
  • 1750 Kreittmayr 4
  • 1775 Moser,Beitr. 341
  • 1821 HdbSchweizStaatsR. 255
II Hochgerichtsverfahren
unter Ausschluss der Schreibform(en):