Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Mallschilling

seit dem 17. Jh. in Ostfriesland Bezeichnung für einen geringerwertigen Schilling, "dessen Zahlwert nicht mehr dem Namen "Schilling" als dem eines 6-Stüber-Stückes entspricht", A. Kappelhoff, Der Mallschilling, in: Lagom. Fschr. für Peter Berghaus ... (Münster 1981) 327 (ebd. zur Etymologie)