Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Malter

Malter

, m. u. n.
I Maßbezeichnung
  • 1 ein Trockenmaß von regional unterschiedlicher Größe für Getreide oder andere schüttbare Güter
  • 2 ein Landmaß, wie Maltersaat (I) 
  • 3 ein regional unterschiedlich großes Raummaß für geschlagenes Holz
  • 4 eine festgelegte Stückzahl als Zählmaß
    • a für fertige Produkte und Geld
    • b des Königs Malter 32 Schläge bei einer Strafe
  • 5 übertragen von I 4 a: in Maltern geleistete Naturalabgabe
II ein Meßgefäß
III das Mahlgut in der Mühle
IV Strafe, bei der ein Straftäter über den Frondienst hinaus "32 Klafter bei 100 m herrschaftliches Holz zu schlagen" hat. SchlesWB.(Mitzka) II 840