Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): mandieren

mandieren

, Verb u. substantivierter Infinitiv


I anordnen, gebieten, befehlen
  • dem erwerdigen heren abbte ... laten bestellen vnde manderen, dat
    1487 ZNdSachs. 1881 S. 109
  • 1571 Roth 327
  • 1574 Frey,Pract. 147
  • 1589 Unger,SteirWsch. 448
  • zu ordnen, seczen und mandirn 
    16. Jh. Schulz,FremdWB. II 65
  • ist in namen ... röm. kay. mays . ... an ieder meniglich mein ernstlich mandieren und verschaffen, daß
    1601 Vorarlberg/ÖW. XVIII 48
  • mandiren und befehlen euch
    1651 CStSlesv. I 273
  • 1728 Sperander 362
  • mandiren ... man pflegt auch demjenigen zu befehlen, dem man etwas fuͤr uns im gericht auszufuͤhren auftraͤgt, und ihm es getreulich und bona fide anbefiehlt
    1739 Zedler XIX 924
II bevollmächtigen, anvertrauen
  • mandirn ... vertrawen
    1571 Roth 327
  • 1728 Sperander 362
unter Ausschluss der Schreibform(en):