Suche nach marke* im Index Wortartikel

48 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

2Mark

, n., Marke, f.
Bedeutung: Zeichen
I Grenzzeichen zB. als 1Markstein (I) oder als Kreuz (I) und Lache an Grenzbäumen oder -steinen; die Strafandrohung bei der Vernichtung oder Versetzung von Grenzzeichen ist tw. irreal hoch
II Eigentumszeichen an einem Gegenstand, offen zu VII 
III im wirtschaftlichen Bereich insb. das von der Genossenschaft oder Obrigkeit vergebene Herkunftszeichen als Gütezeichen; Zeichen der Übereinstimmung mit dem festgesetzten Feingehalt, Gewicht, Eichmaß, Hohlmaß usw.
IV Erkennungszeichen für Personen und ihren Stand oder Glauben (1579) oder ihre Berechtigung, einen Beruf auszuüben, auch als Brandmal für Straftäter
V Zeichen als Beschlagnahme
VI Zeichen für eine geleistete Gebühr
VII Kaufmanns-, Warenzeichen
VIII Persönlichkeitszeichen, insbesondere an Stelle der Unterschrift oder als Siegel
IX Merkzeichen
X Begrenzungszeichen; Kreislinie, Ziel beim Gotturteil 

1Markbrief

, m., Markenbrief, m.
Schriftstück, Urkunde über einen Grenzverlauf

Markbuch

, n., Markenbuch, n.
I Verzeichnis der Rechtsordnung und Grenzen einer 1Mark (I) mit den Nutzungsanteilen der Markgenossen 
II 1Markbrief in Buchform
III Verzeichnis der Eigentumszeichen in der Forstwirtschaft

Markding

, n., Markending, n.
wie Märkerding (Syn.)

2Marke

, f.
in der Verbindung Brief, Letter von Marke wie 3Markbrief (I); belegt ist auch die gegen eine M. gerichtete contremarke (1477)
eisernes Gerät zum Einbrennen oder Einschlagen eines Zeichens, Merkeisen 

marken

, v.
I als rechtlich bindende Handlung an Stelle der Unterschrift ein Zeichen machen
II abgrenzen, eine Grenze festlegen, Grenzzeichen anbringen, setzen; miteinander marken ein Grundstück durch Grenzziehung aufteilen, nach etwas marken jm. bei der Grenzziehung zuteilen
III angrenzen
IV j.n auszeichnen, bestimmen
VI Tiere kennzeichnen
VII Waren zur Herkunftsfeststellung kennzeichnen
VIII im Altsächsischen: bestimmen, anordnen
IX beachten
wie Markbuße 
der an der 1Mark (I) nutzungsberechtigte Hofbesitzer in einer Markgenossenschaft
wie Markenweide 
wie Markordnung 
über das Markrecht (II) bestehender (Rechts-)Streit
Einkünfte einer Markgenossenschaft

Markengewinn

, n., auch m.?, Markgewinn, n., auch m.?
I wie Markenplatz 
II das Pachten eines Markenplatzes 
"Grenzherzogtum, Mark der Billunger" Lasch-Borchling II 913
Grenzwächter
Pachtertrag aus der Markkote 
Pachtzins für einen Markenplatz 
Grundstück in einer 1Mark (I 1), das dem am Gemeineigentum Minder- oder Nichtberechtigten (Markkötter) zur Pacht überlassen wird
I das Amt eines Markrichters 
II die Gesamtheit der Markrichter als Rechtspflegeorgan
Grenzbegehung
das Setzen von Grenzmarken
Verletzung von Grenzmarken
Nutzungsrecht an der 1Mark (I 1) 

Markenteilung

, f., Markteilung, f.
Aufteilung einer 1Mark (I), häufig einer 1Holzmark (II), unter die Markgenossen 
(Recht der) Viehtrift in die Allmende (IV), insbesondere von Schweinen in die Eichelmast
wie Malverfälscher 
wie Markordnung 
Abmachung zwischen Grundherrn und Markgenossen über die Nutzung der 1Mark (I 1) 
Aufseher in einer 1Mark (I 1) 
Allmendweide
Schriftstück mit Rechtsbestimmungen, die für eine 1Mark (I) gelten, vgl. Beekman,DijkR. II 1139f., MnlWB. IV 1178f. u. XI 370 mit weiteren Belegen)

markern

, v.
wie marken (II) 

Market

, m.
Bez. einer venezianischen Münze
bei einem Marketender kaufen
Kleinhändler, der mit Angehörigen des Heeres handelt, im Troß mitzieht und der militärischen Aufsicht untersteht
Ausübung des Marketendergewerbes

Markgerechtigkeit

, f., Markengerechtigkeit, f.
I Rechtsordnung einer 1Mark (I 1) bzw. des Markwaldes
II Nutzungsrecht an der Allmende

Markgrund

, m., Markengrund, m.
zur Allmende (IV), 1Mark (I 1) gehörendes Grundstück

Markherr

, m., Markenherr, m.
wer die Herrschaft über eine 1Mark (I 1) innehat, auch dessen Vertreter als Aufseher, Richter

Markkamp

, m., Markenkamp, m.
in einer 1Mark (I 1) liegendes Flurstück

Markkote

, f., Markkotte, n., Markenkotten, m.

Markkötter

, m., Markenkötter, m.
Inhaber einer Markkote, der gegenüber den vollberechtigten Markgenossen geringere Rechte an der 1Mark (I 1) besitzt

Markpfahl

, m., Markenpfahl, m.
Grenzmarkierung, auch bei Gewässern;

Markrecht

, n., Markenrecht, n.
I "Gesamtheit der Rechte des Markgrafen an seiner Mark" Kühns,BrandenbGV. I 40
II Nutzungsrecht der Markgenossen an der 1Mark (I 1); möglich ist teilweise die Interpretation als Marktrecht (I), ius forense
III Abgabe für die Teilhabe an einer Markgenossenschaft
IV das in einer 1Mark (I 1) geltende Recht
V 1Mark (I 1), Gebiet, in dem das Markrecht (IV) gilt
VI wie Märkerding (Syn.)

Markrichter

, m., Markenrichter, m.
II Richter in einer 1Mark (IV) 

Markscheide

, f., vereinzelt m., (Markenscheide), f., vereinzelt m.
I das innerhalb einer 1Mark (I 1) gelegene Feld- bzw. Waldgebiet
II Grenze zwischen zwei Gemarkungen, im Bergrecht zwischen Grubenfeldern
III Grenzfestlegung
IV Grenzzeichen, auch im Bergrecht
V im Bergbau: das durch den 1Markscheider (I) festgelegte Grubenfeld eines Gewerken
VI im Bergrecht: die durch Vermessung erfolgende Grenzfestlegung der Grubenfelder

(Markschworene)

, m., Markenschworene, m.
vereidigter Aufseher über die 1Mark (I), Märker (II)