Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Markengebrauch

Markengebrauch

, m.

wie Markordnung 
  • wer bei nachte oder bei tage in der marck betretten wird eichelen zu lesen oder zustehlen wirdt ebenfalß nach marckengebrauch bestraffet
    1679 FestgEitel 122