Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Marktwappen

Marktwappen

, n.

einem Markt (V) verliehenes Gemeindewappen, auch als Marktzeichen (I) 
  • haben wir [Landesherr] ... der gemainen burgerschaft ... iederzeit diß hernach geschriben marktwappen ... genedigist verlichen
    1593 Oberösterreich/ÖW. XIV 160
  • es solle aber zu iedem jarmarkt vierzechen tag vorher die marktfreiung neben dem pranger mitten des plaz mit dem marktwappen und ainem blossen schwert ... aufgesteckt ... werden
    1632 Oberösterreich/ÖW. XIV 313
  • weil durch die röm. kais. maj. ... gemainer markt mit einem ordenlichen marktwappen ... begabt, so will ich ... verwilligt haben, das N. richter und rath von gemaines markts wegen nun forthin aigen marktsigill und ordenliche fertigung haben
    1632 Oberösterreich/ÖW. XIV 304
unter Ausschluss der Schreibform(en):