Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Mase

Mase

, f.

ahd. māsa 

I Wundmal, Narbe als Beweismittel für eine Körperverletzung
  • schuldigt er in er hab in gewundet. vnd ist die wunde hail. er sol beweisen die masen 
    um 1275 Dsp.(Eckh.1971) LR. Art. 88 § 2
  • 14. Jh. SspLR. I 63 § 1
  • ist derselbig der das [Tötung einer schedlichen person] than hat nicht mer schuldig von gerechtigkait wegen dann das er drei phening auf dieselben masen oder zaichen leg
    1504 NÖsterr./ÖW. IX 705
II übtr.: Fleck auf einer Urkunde als möglicher Ungültigkeitsgrund
  • das waer an bermit von masen von abrisung der geschrifft von verkerung ald gebresten der jnsigel
    1391 VorarlbWB. II 367
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):