Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Meisterknecht

Meisterknecht

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I wie Meistergeselle 
  • wo eyner unser hantwerk leren wil, der gibet eyn phund heller in unsir buzsen, und eyn meystirknecht alle jar achtzehen heller
    1355 FrankfZftUrk. I 91
  • wellick mesterknecht hier inkumpt von vromeder jeghene, de schall hir denen in deme ammete dree jahr, ehr he sines sulves mach werden
    1375 HambZftRolle 29
  • 1418 Erler,Ingelh. III 35
  • so mogen ... de amptbrodere ... meden ... twe meistereknechte unde enen leerjungen
    1499 PommJb. 1 (1900) 120
  • so eyn frommeth meisterknecht dyt ampt bruken vnnde besitten wyl, de schal eyn verdendel jars by eneme meyster ... denen, dat mhe syn handelinge ... irfaren mach
    1515 Nyrop,Saml. II 359
  • 1546 Stieda-Mettig 430
  • das der meysterknecht den mülilon ordenlich zesamenschütte und alle vronvasten dem kornußgeber und innemer in gůtten trüwen inmesse
    1566 InterlakenR. 419
  • ein meisterknecht ..., der die werckstatt versehen köndte
    1588 Bruchsal 935
  • dat ... een apothekers weduwe sal vermogen winckel te houden met een meester-knecht ge-examineert
    1638 NlWB. IX 438
  • gelobet der nachrichtereibesitzer ... zu justifizierung der misstäter erfahrene meister oder meisterknechte willig zu stellen
    1643? JbBrschw. 42 (1961) 148
  • 1665 SchrBodensee 42 (1913) 61
  • wann ... jemandt seyne lehr ausgestanden, soll derselbe dennoch nicht alsobald als amptsmeister zugelassen werden, sonderen noch einige jahre vor meisterknecht arbeiten
    1675 IserlohnUB. 197
  • [Voraussetzung für die Aufnahme in die Zunft] daß er solches handwerck zu lernen ... drey volle jahr als junge und drey jahr als meisterknecht ... fleißig gedient [hat]
    1690 LippstadtStR. 113
II wie Meisterknappe (III) 
unter Ausschluss der Schreibform(en):