Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): 2Meßbuch

2Meßbuch

, n.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I ein in der Regel kostbar ausgestattetes Buch (Missale), das die Regeln für den Ablauf des Gottesdienstes und auf freien Seiten oft Eintragungen über Zinsen, Gefälle und Kapitalien der betr. Kirche enthält
  • godspellbōc and mæssebōc ... ðās sceal mæssepreóst nēde habban
    Mitte 11. Jh. Bosw.-Toller 661
  • 1437 DOrdGrZinsb. 200
  • als obe die schryfft vor alden jaren usz virsigilten brieffen inne das messebuche were geschrieben
    1438 ZHessG.2 36 (1912) 90
  • gueden, die J. in der hant heeft nae uytwysinge synre gerichtsbrieve ind den missebuecke 
    1479 RoermondHoofdger. 232
  • der nien kirchen barung vnd czinse findt man im olden misboke 
    1545/58 PrignitzVis. 121 Anm. 3
  • visitations-registratur oder messbuch 
    1573 Mark Brandenburg/Sehling,EvKO. III 109
II 1 Kassenbuch mit Eintragungen über Geschäftsabschlüsse, Einnahmen und Ausgaben von Kaufleuten auf der 1Messe (V) 
  • volgett das franckforter ausgeben ... laut deß meßbůch 
    1562 R. Wackernagel (Hg.), Rechnungsbuch der Froben ... 1557 - 1564 (Basel 1881) 49
  • 1721 Schnee,Hoffinanz V 76
II 2 Urkunde über eine Messeschuld, eine Art Inhaberschuldverschreibung
  • ich han mit U.F. ... alle sach abgerechz vnd bin im schuldig xl gulden, daran hat er ein messbuch, wie er das verkaufe, so soll ich in darauf bezahlen
    1451 Beyschlag,BeitrNördl. III 49
unter Ausschluss der Schreibform(en):