Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Metzger

Metzger

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
nur obd., Glosse zu carnifex AhdGlWB. 411

I zunftgebundener Fleischer, der Vieh kauft, schlachtet und iU. zu anderen Schlachtberechtigten wie zB. Wirten und Köchen an jedermann verkauft; als Handwerker aus dem Nahrungsmittelbereich ist er zur Erfüllung besonderer Auflagen, insb. Hygienevorschriften, verpflichtet; als Viehkäufer zieht der M. über Land; tw. leistet er auch Post- und Botendienste
  • mezzier 
    1266 Freiburg im Breisgau/CorpAltdtOrUrk. I 150
  • 1272 FreiburgUB. I 222
  • der rat ist ouch uberein komen das enhein metziger sol enhein rint slahen, wand in der schale, und daz besehen ist von dien, die dar uber gesetzet sint
    Anf. 14. Jh. LuzernRatsbüchlein 29
  • so haunt die metziger, vischer, bader und lausser ouch ain [Zunft] und nement ain maister unter den metzigern 
    1331 Eßlinger Studien 8 (1961) 43
  • die metzier ... sont och enhain vehe für die schower bringen won des tages so sü es metzion went, vnd sont daz selbe vnder der metzi lassen schowon
    Ende 14. Jh. DiessenhofenStR. 23
  • finde es sich [nach e. Kauf] ..., das eins [d. Schweine] ... pfynnyg werent ..., so sol der verkouffer dem metziger ... kerung tun ... das ist an einre untze drie heilbeling
    1428 HagenauStatB. 174
  • welher ain metzger sin und flaisch howen wil, daz der dhain vih verkoufen sol
    1437 KonstanzRbfRotB. 126
  • welche mezger aber vieh kaufen, und das in die weide schlagen, und weiter verkaufen ... wollten, dieselben mezger sollen kein fleisch zur bank schlagen
    1466 BairLT. V 200
  • 1467 ArchBern 29 (1928) 218
  • die metzger söllend ir fäch und was sy metzgend, niendert anderßwo denn im schlachthus schlahen
    1510 KonstanzWirtschR. 2
  • die rechten metzger (so dz fleysch ußhouwend und zů banckh stand)
    um 1530 BernStR. VII 1 S. 667
  • das man durchs jar uszgesaczte metzger, so vil die notturft herfordert, und nit ein ieder burger solche hantwerch ze treiben macht haben solle
    1536 Schulte,GewerbeRWeist. 403
  • die metzger sollen die gassen vor iren hausen von den dermen, wensten und anderm unflat fegen und reinigen
    1545 MarburgRQ. I 359
  • das dem gast, auch den frembden metzgern der viechkauff anderst nit dann auff den gwoͤndlichen jarmaͤrckten gestatt werden soll
    BairLO. 1553 III 6 Art. 1
  • BairLO. 1553 III 6 Art. 3
  • der metzger aid ... [der Metzger soll schwören] die metzel vnd das handtwerck rein, sauber, auffrecht vnd redlich zuhalten vnd zutreiben, vnd besunder auch, sich der gemeinen metzger ordnung ... gemeß zuhalten
    1554 Reyscher,Ges. XII 270
  • daß wann einiger staͤdte kauf- oder handelsleute sich der metzger, oder andrer boten, mit zu- und ausfuͤhrung ihrer briefe und sachen gebrauchen wollten, sie solches ... thun moͤchten
    1620 Emminghaus,CJGerm. II 561 Anm.
  • es soll auch kein metzger einig vieh inn: oder außerhalb deß orts, da er wonhafft, verkauffen, vertauschen, oder sonst verparthieren
    BadLO. 1622 Bl. 118v
  • du woͤllest gemelte ordnung allen vnd jeden postmeister, postreuttern, metzgern, oder allen denen die lehenpferdt halten, deiner anbevohlenen amptung vorlesen
    1622 Reyscher,Ges. XII 891
  • daß die metziger die juden vnbeeintraͤchtigt vnnd bey dem schlachten wie herkommenß ruhig laßen solten
    1656 HessSamml. II 340
  • 1716 HessSamml. III 785
  • 1738 KirchheimW. 224
  • 1756 SammlBadDurlach I 99
  • daß die metzger jedem landmann, wessen standes er immer seye ... sein vieh auf begehren schlachten, dessen sich auch an auswaͤrtigen orten kein metzger bey willkuͤhrlicher strafe weigern darf
    1774 Wagner,Civilbeamte II 81
  • die mezger sind von allen personaldiensten ... frei, hingegen sind sie verbunden, pferde zu halten, und in herrschaftlichen oder commun-angelegenheiten postritte zu verrichten
    1780 Weisser,RHandw. 372
  • 1790 Thomas,FuldPrR. III 68
  • 1792 Hartmann,WürtGes. II 35
II
übtr.: Bez. für einen Folterknecht
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):