Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Mietzeit

Mietzeit

, f.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I Zeitraum, für den eine Sache vermietet wird
  • [der Eigentümer] haͤtte versprochen die sache vor geendeter mieth-zeit nicht zu veralieniren
    1721 KlugeBeamte IV 887
  • die gesetzmaͤßige mieth- und aufkuͤndungszeit 
    1788 KurpfSamml. V 167
  • ist die pacht- oder miethzeit im vertrage bestimmt: so gehet dieselbe mit dem festgesetzten termine zu ende, ohne daß es einer besondern aufkündigung bedarf
    1794 PreußALR. I 21 § 324
II 1 Zeitraum, in dem neue Dienstverhältnisse abgeschlossen werden können
  • schall nen meister dem andern de knechte entmeden ... sonder up rechte medetydt meden
    1526 HambHandw. 560
  • die anerbietung der unterthanen kinder zum dienen soll der gerichts-obrigkeit in der verordneten miet-zeit geschehen
    1722 CCMarch. V 3 Sp. 268
  • die miethzeit des gesindes soll ... ostern, Johannis, Michaelis und weynachten angehen
    1785 BrschwWolfenbPromt. IV 5
II 2 Zeitraum, für den ein Dienstvertrag abgeschlossen worden ist
  • soll der, zu dem er [der entlaufene Knecht] sich vermiethet hat, fuͤr den mann gut seyn, denselben nach verflossener miethzeit seinem erbherrn in seine hand auszuliefern
    1650 EstRitterLR. 383
unter Ausschluss der Schreibform(en):