Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): 2Milde

2Milde

, m.

Übs. von lat. largus als Bezeichnung eines freigiebigen Menschen
  • [keine Schenkung dürfen vornehmen:] czum fumfften mole die zu spil zu milde seyn, ires gutes zuvorgebin und zuvorthun und heysen prodigi zu latyn. und wist, largus und prodigus tragen obir eyne nicht, dorumme largus heist eyn milder, der das seyne mit guter vornumfft vorgebit ummbe erliche und redeliche sache. prodigus heist eyner, der das seyne vorgebit ane redelichen vorsacz und guter vornumfft
    um 1400 LiegnitzStRb. 256
unter Ausschluss der Schreibform(en):