Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): missen

missen

, v.

mnd. auch misten 
auch reflexiv

I verfehlen, nicht treffen; übtr.: rechtlich mißlingen (I) 
  • jof die goene die claghende es mist van siere claghe te proeuene ... hie sal boeten iij lb
    1281 CorpMnlTekst. I 564
  • wyl dar we den anderen wunden vppe deme perde vnde mysseth he des mannes vnde wundet dath perth dar bryckt he iij marck ane
    um 1400 JyskeLov III 33
  • 1462 LübUB. X 147
II sich beim Nachsprechen der Prozeßformeln versprechen, mißsprechen (III) 
  • hi sal die woirden nasegghen, so die rechter hem voirseit, sonder dairin te missen 
    Anf. 15. Jh. BrielRb. 160
  • oft ik em sin geruchte rechte vor spreke unde he my na spreke unde miste, dat syne tunge anders ginge wen myne, oft N dar tu rechte enge not umme lyden scole oder nicht
    1412 RichtstLR. 330
III falsch handeln, einen Fehler machen, freveln (I) 
IV nicht tun, sich enthalten
  • carere missan darben
    8./9. Jh. AhdGl. I 276, 22
  • es soll auch ein jedweder ... mehr dergleichen ohne erlaubniß zu kaufen gaͤnzlich sich missen 
    1623 SammlVerordnWürzb. I 220
V von einer Leistung: ausbleiben
  • ende moet de pastoer doen alle dage 2 missen, ... ende dit en behoert niet te missen nae der institutie
    1514 InfHollant 536
VI entbehren, nicht besitzen, ohne etwas sein
  • swâ si der habe misten 
    um 1180 Hartm.,Erec(Leitzmann)3 V. 417
  • [sie] moesten bi verradenissen der vrancscher cronen missen 
    um 1350 Willems,Brab. I 5
  • 1382 MecklUB. XX 107
  • hwa so siner sundena mist, ther hi mey bern js, ... soe is thio bote xliiij punda [fehlt einem die Gesundheit, mit der er geboren ist, so beträgt die Buße 44 Pfund] 
    2. Hälfte 14. Jh. (Hs. 1464) WesterlauwersR. I 522
  • 1474 OstfriesUB. II 37
  • de herschop mach wol ein gantz erve ... dale leggen, wenner dat de de pacht ..., so dar iarlix afgeit, missen vnde enthberen will
    1544 Dittmer,Sassenrecht 53
  • do wir auch einen solchenn verwurrer vnnder der geselschafft befinnden werden, der soll seine straff nicht missenn 
    1555 Sachsen/MhMusikg. 9 (1877) 241
  • von wanhone und missfange. krege einer missfangs schaden, darvan werdt ihme gebettert thwe deile, und den drudden deil moth he missen wegen missfanges
    1627 Sello,Würden 79
  • wenner dat einer einen knecht oder maget hedde vnd ohme trwelich diende, ... wo lange sie ohres verdienenden lohns missen scholden? so lange men ethen vnd drinken entrathen kan
    oJ. Niedersachsen/GrW. III 315
VII ein/das Recht auf etwas verlieren, verwirken
  • hi sal ... hem leveren in gevancnessen, ofte hi sal des lives messen 
    13. Jh. MnlWB. IV 1733
  • wes he her T. dar mer vor geven hadde, des moste he missen, nademe he wol wiste, dat id hern J. tobehorde
    1417 Pauli,Zust. I 67
  • welk scipman van vorsümenisse ... let syn scip liggen in der hauene ... vnde kamet dar sciprouere tome scepe vnde deit scaden ..., de misse al syn gud dat he ymme scepe hadde
    1492 FlensburgStR. Art. 89 (S. 93)
  • da jemand behandelten kauf ohne rechtmässige ursache, retractiren wollte, ... so muss der käufer seinen ersten termin, welchen er erleget hat, missen und darf ihm der verkäufer nichts wiedergeben
    1589 Mecklenburg/ZRG. 10 (1872) 114
  • 1593 JütLow. 1590 I 12 § 1
  • derwegen de jenne de se nottøget hefft, schuͤldich js, daruͤmme sinen frede tho missen 
    1593 JütLow. 1590 II 16 § 2
  • so jenig borger ... enen dotschlag deit de nicht unverwahrens ... geschehen bewiset werden mag, ... he schall liff vor liff mißen 
    um 1594 Ekenberger,TraktProz. 623
VIII einen Verlust bemerken, etwas vermissen
  • vorsaket ok alle de bur yn deme dorppe des gudes dat he secht des he mysset so mach he bydden vmme hussokynghe ouer dath gantze dorpp
    um 1400 JyskeLov II 92
  • 1480 LübChr. V 232
  • 1499 HansUB. XI 697
  • de rentener wart bister den dridden pennigk an synem tynße, dat de rad sere myssede an dem schote
    1514 BrschwSchichtb. 421
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):