Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): mißgelten

mißgelten

, v.


I nicht nach Gebühr oder in voller Höhe bezahlen
  • bitigheter him thet, thetther hebbe miserit, misscherit, misdommat, misditset iefta hera misgulden, sa scel hine alhir onspreka [beschuldigt er (der Grundherr) ihn (den Pächter), daß er schlecht gepflügt, schlecht gemäht, einen Damm schlecht gebaut, den Deich schlecht ausgebessert oder die Pacht schlecht gezahlt habe, so soll er ihn deswegen gerichtlich belangen] 
    1. Hälfte 15. Jh. FivelgoR. 176
  • 1539 LimbWijsd. 379
II vergelten, für etwas büßen
  • wii en scholden des ok billiken nicht misgelden, dat de juwe ... mishandelt worden
    1470 HanseRez.2 VI 306
  • 1477 Schueren 12b
  • der da gewalt klaget, und kan die nit bewiesen, sall die gewalt selber nit misgelden 
    oJ. Westfalen/GrW. III 68
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):