Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Mißtritt

Mißtritt

, m.

Verstoß gegen Sitte und Rechtsordnung, auch: eine anstößige Verbindung zwischen Mann und Frau
  • Ende 13. Jh. Passional(Köpke) 133 V. 34
  • ein mißtritt thůn, seiner pflicht außgon
    1561 Maaler 291rb
  • 1722 LaupenAmtsbez. 233
  • misstritt idem quod fehltritt, ... de lapsu in via morum ac vitae, v.g. de matrimonio infausto
    1758 Haltaus 1352
  • 1784 Pestalozzi,Werke IX 266