Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Moge/moge

Moge

, f., Möge, f., Mögde, f.


I Macht, Kraft, Vermögen, Befugnis, Berechtigung, Ermächtigung, Bevollmächtigung, oft in formelhafter Verwendung
  • leget der kaßmeyger der herren schaff ... vff die armelude jn der fogdien nach muͤge vnd macht
    1302 ZBergGesch. 7 (1871) 180
  • wan wir keyne moge enhan keyne prebinde zu geben
    um 1302 SiegenUB. I 49
  • were daz, daz die selbin fiere [Schiedsrichter] nicht eindrechtig in wůrdin, so hant sie můge und macht einen fonftin man zů kesene
    1332 DOrdHessenUB. II 408
  • [anläßlich eines Verhandlungstermins] dy ... vter olden stad ... spreken: dat sy tu vntrichtunge van oren andern cumpanen en hedden neyne moge 
    1342 Fidicin IV 22
  • das du ... ein gleich recht sprechen wilt ... vnd ... des nicht lasen [sollst weder] ... durch gobe noch durch moge 
    1360 ZSchles. 7 (1866) 131 Anm. 2
  • wollen wir [Kaiser], daz der burggreve, die burgmanne und die burger ... die ... sache ... schuczen und schuren sullen ... mit all yrer moge 
    1364 FriedbergUB. I 237
  • wir sullen ... sie [Gerichtsboten] furdern nach all unnser moegde 
    1368 Michel,TrierErzb. 77
  • were ... das die ... keuffer ... vre gelt wollin habin ... so sollen sie gantz müge vnd macht habe zuuorkeuffin die ... wisen
    1384 WasungenUB. 34
  • daz ein igliche hußgenoße silber in die muntze geben solte nach siner mogde 
    1421 MainzChr. I 352
  • 1428 SchlettstStR. 131
  • sie habe ... nit moge und macht gehabt von irem convent, die gude ... enweg zu geben
    1445 Erler,NeustadtWeinstr. I 223
  • han wir in [Zunftmitgliedern] ... verleent ... dat sy ... volkomen macht vnd moige hauen ... sullen ... ire ampte ... zo regieren
    1449 NrhAnn. 16 (1865) 183
  • so hait myn iunker in dem gerichte mogede vnde macht steinsetzer zu setzin
    1453 Wetterau/GrW. V 732
  • so sich dy zcwene [Vertragspartner] des nicht ... muchten vertragen ... sullen sie eynen obmann welen, der ... muͤge und macht haben [soll] dorubir zu erkennen
    1455 BrüxStB. 137
  • 1477 UtrechtRBr. Inl. 160 Anm. 5
  • 1481 ZweibrückenUB. 76
  • 1483/1528 FalkenauStB. 46
  • dye schmelczer, dye desselbigen altaris unde leͤhins moͤge unde macht haben
    1485 FreibergUB. I 322
  • anttwt' der gesworne ...: handt ir unsers hern des probsts moge und machte, mit brieffe und ingesigel, als rechte ... ist?
    15. Jh.? ArchHessG. 12 (1870) 49
  • hat er sein ... gewelt, muge vnd macht ... ubergeben ... seinem diner
    1510 ArchHessG. 14 (1875/79) 344
  • haben sie [Vogtherren] ... mäg und macht ... den bürgern ... zu gebieten und verbieten
    1537 Neckarsteinach 378
  • 1566 RAbsch. III 217
II
Geltung, Wirksamkeit, Bestand von Rechtsakten, Rechtskraft, oft in der Paarformel Möge und Macht 
  • die bryf ... sullen verblieben in der muge, als sie gegeben sint
    1333 Brinckmeier II 16
  • daz nimand eigen und erbe moge vergiften, daz iz moge oder macht habe, er du iz vor gericht
    1379 Loersch,Ingelh. 6
  • waz auch dieselben ... erkennent und uzsprechend ... daz sal moge und macht han
    1398 RTA. III 36
  • sall ... nieman ußer der [Gerichts-]taiflen ... ader darin schriben ... dan vur unserm scholtissen ... anders sall es keine moge haben
    1400 TrierWQ. 15
  • [Vertragsaufhebung, so daß] dat verdrach vurss. macht noch moghede en hait noch haven en sall
    1409 SGereonUB. 531
  • alle obligaciën ... sullen staen in sulker macht ende moge als ons scepenenbrieve van L. staen
    1421 MnlWB. IV 1838
  • die clage ... solle moge und macht han
    1437 Loersch,Ingelh. 20
  • querit plebanus: ... ob ich dys canzelgericht geheget hab, dass ys moge und macht hab?
    1498 Koeniger,SendQ. 150
  • wilch richter sitzt ind dyngt ind darna vss gerichte geyt, ee dagetzijt, so wat vur gedyngt is, id en hait geyne moege nyet
    15. Jh. Ennen,QKöln I 189
  • die gemein vrtel bleiben billich bei muge vnd macht
    1584? ZHenneb. 2 (1877) 19
  • will er testator, das diess sein testament ... allenthalben moge und macht haben solle
    1618 NrhAnn. 93 (1912) 101
III bewaffnete Macht
  • dat hij ons navolghen soude mit al sijn moge 
    1420 MnlWB. IV 1838
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):

moge

, adj., mogen, adj.

moge und mächtig sein befugt, berechtigt sein, jm. übergeordnet sein
  • alle, der wy moghe und mechtich sin to water unde lande
    1486 OstfriesUB. II 232
  • dat ße [Verkäufer] des [Wiederkaufs] moghen vnde mechtich syn
    1514 CalenbergUB. VIII 126
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):