Suche nach monat* im Index Wortartikel

35 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

Monat

, m.
Zeitabschnitt, der nach dem Phasenwechsel des Mondes errechnet wird und im Rechtsleben einen Zeitraum von vier Wochen, dreißig oder einunddreißig Tagen bedeutet
I als Zeitangabe
II als Zeitspanne zur Bestimmung bzw. Berechnung von Fristen und Terminen
III nach Monaten bemessener Zeitraum
  • 1 einer umschichtig zu übernehmenden Amtsführung
  • 2 eine Stadtverweisung als Strafe
wie Monatlohn 
nach Monaten eingeteiltes Jahrbuch für die Eintragung von Geschäftsvorgängen
auf einen Monat beschränkter 1Dienst (E I 1) 

Monater

, m.
I Ratsherr in Bern, dem für einen Monat die auswärtige Vertretung von Bürgern obliegt
II ein mit der Qualitätskontrolle des städtischen Warenangebots beauftragter Assessor beim Regensburger Hansegericht 
die einen Monat nach dem Todesfall stattfindende kirchliche Gedächtnisfeier für einen Verstorbenen als Termin, vor dem keine Erbansprüche geltend gemacht werden können
monatlich tagendes Gericht
wie Monatsgeld (I) 
Behälter für die nach Monaten geordnete amtliche Aktenablage

monatlich

, adv., adj.
auf einen Monat bezogen
monatliche Vergütung
monatlich stattfindender Markt (I) 
auf einen Monat bezogene Aufzeichnung von Zahlungen
jeweils für einen Monat, gelegentlich wohl auch für längere Zeit vom Rat der Stadt mit der Rechtspflege beauftragter Ratsherr
Aufzeichnung der Rechtsnormen, nach denen die Monatrichter urteilen sollen
Gericht, Amt, Dienststelle der Monatrichter 
wie Monatsold 
monatlich zu zahlende Steuerschuld
Kriegskostenbeitrag auf Grund des Monatssolds 
ein Monat als Rechtsfrist, auch als wiederkehrender Zahlungszeitraum
wie Monatlohn, insb. für Wehrdienst
monatliche Zahlung
I öffentliche Abgaben
II Versorgungsbezüge
wie Monatsgeld (I) 
das Einkommen eines Monats als Geldstrafe?
monatliche Leistung aus einem Vertrag
wie Monatlohn, aber überwiegend im milit. Bereich; auch als Berechnungsgrundlage für die Matrikularbeiträge der Reichsstände
auf den einzelnen Monat umgelegte Abgabe

(Monatstunde)

, f., (Mondstunde), f.
I Frist, die nach einem Todesfall verstreichen muß, bevor eine Erbschaft geltend gemacht werden kann
II als Termin wie Monatwand 
III wie Monatfest 
IV wie Monatfrist 

Monatszeit

, f., (Mondzeit), f.
I wie Monatsfrist; auch der Zeitraum eines Monats
II Wehrdienst, Dienstzeit
III wie Monatfest 
urspr. wohl der für das Monatfest nötige Aufwand; vgl. MnlWB. IV 989; als Termin der Tag der Begehung des Monatfestes nach dessen Ablauf der Erbe Anspruch auf den Nachlaß geltend machen kann
für jeweils einen Monat berechnete, übermäßig hohe und insofern sittenwidrige Zinsbelastung eines Schuldners
im Heerwesen: monatliche Auszahlung des Soldes
wie Monatregister 

(Monatziese)

, m. [!]
monatsweise verpachtete städtische Verbrauchssteuer
monatliche Zahlung als Gegenleistung für ein Darlehen