Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Mühlkuchen

Mühlkuchen

, m.

Kuchen (II) als Reichnis des Müllers (I) 
  • er [Müller] sol och den burger zu allen vier hochzyten geben einen muͤhlkuchen und wen sie aynen buͤrgermaister sezend so soll er innen aber ainen muͤhlkuchen geben
    1443 Reyscher,Stat. 564
  • dagegen soll jeder rohrmuͤller aller jahr auff die fastnacht, fuͤnff muͤhlkuchen geben, namlich einen den mannen, einen denn frawen, den ledigen gesellen und jungfrawen einen, den jungen buben einen, und den jungen toͤchterlin ainen
    1. Hälfte 16. Jh.? Reyscher,Stat. 412