Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Mühlschwein

Mühlschwein

, n.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
das in der Mühle (I) gemästete Schwein als Abgabe des Müllers (I) 
  • in A. de curia ... ii porcos ad coquinam v solidos valentium múliswinin 
    1306 Geschfrd. der 5 Orte 60 (1905) 336
  • item so soll mann geben ainem hern von C. ... zway múllschwin, der sol oͮch ainß sin v ß ₰ werdt
    1411 Alemannia 15 (1887) 23
  • dise nachgeschriben zins, die ein kuchimeister ingenomen hat ... zu Sch. ein mülschwin, sol wert sin drü pfunt heller
    1442 WürtGQ. XI 41
  • gülden ... benant mit namen: ... meygerswyn, müllenswyn vnd fursterswyn
    1468 HunolsteinUB. II 345
  • auß der müllen zu K. zween thallern drey steuber, zwey malder und fünff sester korn, und anderthalben cappaunen und zum viertten jahr daß müllen schwein 
    1624 LuxembW.(Majerus) I 591
  • [Geldleistung:] fuͤr ein fett muͤhlenschwein 3 rthlr
    1777 NCCPruss. VI 937
  • [Einnahmen der Amtskellerei] von mühlen- und meier-schweinen 143 fl. 13 alb 2 pf.
    1782 MittSaar 7 (1900) 131
  • vor alter ists eyn mül gewest, die gibt auch den hern mülschwyn vnd gulte
    oJ. Franken/GrW. III 524
unter Ausschluss der Schreibform(en):