Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): mutwillens

mutwillens

, adv.


I wie mutwillig (I) 
  • die panden, ghepeyndt of moitwillens ghegheven
    1426/40 KleveStR. Art. 207. ebd. Art. 130.
II wie mutwillig (II) 
  • een voirspreke, die sich moetwillens liet verwinnen
    1426/40 KleveStR. Art. 292
  • bekennet eyn man blotrunst, de he moetwillens gedan heft
    1445 Schiller-Lübben III 129
  • welcher den anderen muhtwilligklich vnverschuld anlauft vnd fürnimbt, ihm v̈bels zuzefügen, was frefels derselb muhtwillen an dem vnverschuldeten begaht, den sol der dreüfach bueßen
    1541 ArbergStSatzg. 41
  • wenn in den kirchen ... unzucht, frevel oder sonsten etwas ungebürliches muthwillens begangen würde
    1570 Mecklenburg/Sehling,EvKO. V 234
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):