Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Neunerglocke

Neunerglocke

, f.

Nachtglocke, die abends um neun Uhr läutet
  • es soll fürter nyemans vff deheiner trinckstuben oder geselschafften, deheinerley spil thun, noch dem die nünerglock vßgelütet wurt
    1487 Alsatia 1834/84 S. 248
  • welcher nach der neuner- oder nachtglocken ... wein heraus zum zechen gibt, der ist ein guldin verfallen
    1574 WürtLändlRQ. III 34
  • es soll auch niemand ... kain nacht lenger sitzen, zören, spilen ..., nachdem die narren- oder neuner-glock geleutt würt
    1574 WürtLändlRQ. III 30
unter Ausschluss der Schreibform(en):