Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Neunling

Neunling

, m., auch n.
ein Fruchtmaß: neun Garben, wobei auch die zehnte (Zehntgarbe) mitgezählt sein kann, vgl. SchwäbWB. IV 2016