Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Niedergerichtsbarkeit

Niedergerichtsbarkeit

, f.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
die Berechtigung, ein Niedergericht (I) abzuhalten und die Einkünfte daraus zu ziehen
  • wellen wir [Pfalzgraf] vnns ... der scharberch vnnd nidergerichtbarkeit begeben, vvnd euch [Abt] dieselb hiemit einberaumbt haben
    1580 MBoica 22 S. 723
  • wann aber junckher T. ... die von K. darby nit zu lassen gedacht, sie ime vff meergemeltem hof einiche nidergrichtsbarkheit ... auch nit gestendig
    1599 KaiserstuhlStR. 138
  • von Michaeli bis Georgi habe ihr durchl. alle niedergerichtsbarkeit, von Georgi bis Michaeli das churf. haydlbergerische closter W.
    1606 Wilhelm,NBayrRpfl. 21
  • an seiner [des Abts] hofmarchlichen nidergerichtbarkeit 
    1657 MBoica XIII 243
  • es hat ain herrschaft und inhaber deß dorffs M. die niedergerichtsbarkait ... und all ander recht und gerechtigkaiten, so dem niederen gerichtszwang anhingig sind
    17. Jh. FreibDiözArch.2 9 (1908) 172
  • die jurisdictionem bassam oder niedergerichtbarkeit 
    1735 KurpfSamml. III 121
  • verschiedene gattungen des gerichts-zwang, als nemlich jurisdictio superior, das ober-gericht, jurisdictio inferior, die nieder-gerichtbarkeit, jurisdictio criminalis, das peinliche gericht, jurisdictio territorialis, die grundherrliche hohe obrigkeit
    1752 Greneck 1 Anm.
  • die scharwerk kann ... nur jener allein mit recht forderen, der die niedergerichtsbarkeit uͤber die frohn- und scharwerker zu exerciren hat
    1756 CMax. II 11 § 4
  • in vincial-[!] oder nebenwege, deren man sich an denen von vorersagter landstrasse abgelegenen doͤrfern ... bedienet, und die jedermann gemein gehalten werden, sohin jeder ... hofmarks-innhaber hierauf das jus der niedergerichtsbarkeit gaudiret
    1774/79 Wagner,Civilbeamte II 239
unter Ausschluss der Schreibform(en):