Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Niederlage

Niederlage

, f., Niederlag, m.


I Ort, wo etwas niedergelegt, abgestellt wird

I 1 Aufbewahrungsort für Handelswaren meist fremder Kaufleute, Warenlager, Lagerhaus, Stapel, zum Zweck der Lagerung bis zum Abschluß eines Verkaufsvertrags bzw. bis zum Weitertransport auf andere Märkte; auch die Niederlagsgerechtigkeit (I) und der damit begabte Ort
Sachhinweis: HRG.1 III 987ff.; Gönnenwein,Stapelr. passim
  • depositio mercium, que in vulgari nederlage dicitur
    1253 HansUB. I 164
  • ius depositionis mercium ... quod vulgo niderlage dicitur
    1272 Mähren/Gönnenwein,Stapelr. 385
  • omnem deposicionem cuiuslibet mercature generis, quod wlgariter niderlage nuncupatur
    1274 BreslUB. 43
  • depositio mercimoniorum, que vulgariter nederlaghe nuncupatur
    1281 HanseRez. I 10
  • mercium deposicionem, que wlgariter niderlag appellatur
    1292 Krakau/ArchÖG. 96 (1907) 378
  • gaudeant privilegio ac libertate depositionis seu exonerationis rerum vectigalium, quod vulgariter niderlage dicitur
    1308 Schlesien/Gönnenwein,Stapelr. 391
  • itczliche geste ... sint flichtig czw czihen off der stad niderloge vnd ir' gütter alhir niderlegen vnd vorkawffen
    1374 KrakauZftO. 19
  • wir [Kg. Wenzel] ... erlauben ... eyne rechte gewonliche nyderlage aller kaufmannscheffte
    1382 Niederlausitz/Gönnenwein,Stapelr. 403
  • besunderen vorlige wi em alle und gemeyne nederlagesche rechte, di genumet werden nederlage, tu hebbene in den Berlin unde Collen von allen und gemeynen nederleggers ores gudes
    Ende 14. Jh. BerlinStB. 38
  • [Privileg, daß] czwischen den czweyen steten Stettin vnd Franckford kein niderlag nicht sin sol ... wenn czu Oderberg
    1415 CDBrandenb. I 12 S. 360
  • es ist inn vorschienenn iharen die niederlage vnnd marckt, so itzo vff sonntag nach michaelis zue L. ist, allhie gewest
    1484 Haltaus 1418
  • [der Kaiser bestätigt der Stadt Passau, daß sie] mit der niderlag wein, traid und salz, auch anderem gewerb begabt [ist]
    1491 Gönnenwein,Stapelr. 420
  • daz sy [Stadt] ... niderlage und stappel mit grosser und clainer ware haben
    1507 Leipzig/Gönnenwein,Stapelr. 424
  • damit sy einen ader zwene jaremarckt ... haben moegen, zu sampt einer niderlage und staffeln uß Oberlanden in die Niderlande und herwiderumb
    1526/31 TrierWQ. 480
  • die paurstleith sollen sich aller burgerlichen ... gewerbs genzlichen enthalten und in den dörfern khein niderlag machen
    1599 NÖLREntw. V 160 § 35
  • lassen wür vnser befreyte niderlag, wie auch die nobilitirte persohnen so nicht landtleutt seind, noch verrers vnder der regierung erster jnstanz verbleiben
    1654 NÖLO. I 1 § 2
  • [Gebot] daß auf denen dörfern keine heimlichen niederlagen errichtet werden
    1772 CSax. I 1005
  • bei ausländischen gütern ... werden die dahingewiesenen artikel von einem hauptzollamtsindividuum in die städtische niederlage begleitet
    1830 Awecker,LinzStadtwaage 120
I 2 Platz für das Be- und Entladen von Schiffen
  • niederlage ... ist in see-staͤdten ein bequemer und sicherer ort, die waaren aus denen schiffen dahin zu bringen, oder um etwas mit leichterer muͤhe vom schiffe ans land zu bringen
    1740 Zedler 24 Sp. 737
  • niederlag oder schifflände
    oJ. DWB. VII 770
I 3 Lagerplatz, Unterkunft, Quartier, Wohnsitz
  • ok scal nen man samelinge edder nedderlage hebben an beiden siden in vnsen landen, an closteren, an dorpen edder an gude sunder vnse eygene reyse vnde treke
    1351 MecklUB. XIII 111
  • [daß sie] dar ore nedderlage gedechten to hebbende, edder doch sus gasteswise kort edder langk sin wolden
    1514 BrschwSchichtb. 401
  • die vff adelichen niederlagen wonende heurleute dauon [bier accisen] befreyet sein mugen
    1654 Nieberding,GeschMünster III 161
I 4 Hansekontor
II Abgabe auf Handelswaren, die zu einer Niederlage (I 1) gebracht werden; urspr. wohl Gebühr für die Nutzung eines städtischen Lagerplatzes, dann auch Passierzoll, den die Stadt von allen Gütern erhebt
  • ieder wagen, der wein furet czu niderlage ii r.
    um 1350 Siegl,Eger 143
  • welch gast weyn herfurt vnd brenget er den vff einen andern wagen oder niderleger, der sal die niederlage geben
    1351 ErfurtZuchtbf. 104
  • de meynen borghere ... scolen to N. upladinghe vnde nedderlaghe vnde alles tollen vrye wesen
    1366 MecklUB. XVI 108
  • wyne unde byere, dy dy phaffheyt selbin trinckin wil unde nicht schenckin ... daz mogin sy in dy stad furen unde by sich legin ane neddirlage unde andire beswerunge
    1399 ErfurtUB. II 812
  • dy nederlage ... nemmet men alsus: eyn islik gast geft von der last heringes 16 denar
    Ende 14. Jh. BerlinStB. 12
  • welk borger nederlecht tu O. ut deme schepe, furet he den hering met synen perden, so geft he engeyne nederlage dar af, mydet he aver perde, so geft he von der last 16 penninge
    Ende 14. Jh. BerlinStB. 12
  • schenket ein mitburger ein fuder wein, der giebet uns von der niederlage zwölf groschen
    1455 Wutke,SchlesBergb. I 82
  • von iedem emer most oder wein 3 kreizer niderlag 
    1665 NÖsterr./ÖW. VII 868
III das Niederlegen (I 2) von Handelsware, Lagerung; Niederlage halten, tun Waren pflichtgemäß abladen und gegebenenfalls zum Verkauf anbieten, daher übtr. auch die Verkaufsveranstaltung
  • wanne ... en gheladen waghen kumt vnde nederlaghe důth, de scal gheuen tho markettollen tve mindensche penninghe
    um 1360 Lasch,NdStB. 86
  • [die Kaufleute sollen] medt densulven güdern nedderlage holden, also bescheiden von eineme sunnenschine tho deme andern
    1464 Garz/Gönnenwein,Stapelr. 415
  • es soll auch von frembden, so keine buͤrger seyn, in haͤusern, bursen, buhden, kein korn, flachs oder sonsten andere wahren aufgesetzet und damit eine niederlage gehalten werden
    1611 StolpStat. 252
  • wird aller handel im ganzen auf dem lande, es seie, mit was vor waren es wolle, sowohl deren niederlage daselbst bei strafe der confiscation ... untersaget
    1767 Sachsen/QNPrivatR. II 2 S. 356
IV Hinterlegung, Sicherstellung
  • von der niederlage zu treuer hand
    um 1772 Pufendorf,HannovLREntw. 58 Übschr.
  • wird das kaufgeld bey dem käufer bekümmert, und er genießet gleichwol das gut, so kann er sich ... von der ... verzinsung anders nicht als durch eine gerichtliche niederlage befreyen
    um 1772 Pufendorf,HannovLREntw. 61 § 42
V wie Niederlegung (IX) 
  • sollet ihr, stadtmeier und bürgermeister ... von künftiger niederlage eures amtes an zu rechnen, längstens in drei monat frist ... eure stadtrechnungen stellen
    1768 Ennen,Saarstädte 243
VI wie Niederschlag (I) 
  • als her J. ... an der nidderlage virdacht und geschuldigt wirt
    1402 Diefenb.-Wülcker 782
  • mort und niderlag 
    1449 NürnbChr. IV 174
  • daer hy om zekere homicide ende nederlaghe ghezact ende in den ... Rhijn versmoort wiert
    2. Hälfte 16. Jh. MnlWB. IV 2263
  • eine niederlage ist gar gering anfänglich gehalten, daß sie, die einwohner ... diese regul in ihren rechten haben gehabt: de daer füeste hefft, mag schlaen, unde de daer geld unde gut hefft, schall betahlen
    1636 Panten,RQNordfriesl. 96
VII
das Geschlagensein, das Unterlegensein im Kampf
  • nach der nidderlage in Beheim sint die von S. unserm herrn dem konge undertan ... worden
    1438 Janssen,RKorr. I 463
  • des selben jars da geschah die niderlag ... mit den turken und die cristen gewunnen das velt
    1456 NürnbChr. IV 217
  • er hat den niderlag der feind weitläuffig erzehlet
    16. Jh. DWB. VII 769
VIII Nachteil
  • dat wy ... van allen bewysslicken schaden, verloss ende nederlaghe, die hy off die syn in onsen dienst ... lyden muchten, guetlich ende wael richten ... sullen
    1459 Nijhoff,Ged. IV 296
IX von Baulichkeiten: Abbruch, Zerstörung
  • van der nederlagen des slotes ende der stede van Y.
    1425 MnlWB. IV 2263
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):